Julia:

So hart ist Missen-Kampf

Julia: "Meine 1. Woche bei Miss World"

ÖSTERREICH: Deine erste Woche bei Miss World ist vorbei. Wie war es bisher?
Julia Furdea: Sehr auf­regend. Ich lerne täglich neue Menschen kennen, und wir haben einen Termin nach dem anderen. Zeit für Pausen gibt es wenige, zwischen 5 und 7 Uhr müssen wir meistens unseren Schönheitsschlaf beenden – somit ist es sehr anstrengend, aber auch sehr spannend.

ÖSTERREICH: Und wie hart ist die Konkurrenz?
Furdea: Noch sind alle wirklich sehr nett, und wir gehen sehr freundschaftlich miteinander um. Von Zickenkrieg ist noch nichts zu spüren.

ÖSTERREICH: Wie schätzt du jetzt deine Chancen für die Wahl am 14. 12. ein?
Furdea: Das ist wirklich schwer zu sagen. Es reisen täglich immer noch mehr Kandidatinnen an, und eine ist hübscher als die andere. Aber ich gebe mein Bestes!

ÖSTERREICH: Vermisst du Österreich und deinen Freund Christian sehr?
Furdea: Selbstverständlich vermisse ich Österreich, und natürlich fehlt mir meine Familie. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist es für mich schwer, alleine in einer fremden Umgebung zu sein. Aber die Chance, diese Erfahrungen hier machen zu können – das macht mich auch unsagbar dankbar!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.