Karl Moik: Kämpfe um mein Leben

Heute ins Spital

Karl Moik: Kämpfe um mein Leben

„Ich gebe nicht auf“, bekräftigte Karl Moik (76) noch im Sommer nach seinem schweren Herzinfarkt im ÖSTERREICH-Interview. Kurz vor Weihnachten, wie jetzt bekannt wurde, musste er noch einmal operiert werden. Der Star, so sein Arzt, leide an einer Nierenschwäche als Folge der Herzprobleme. Es wurden ihm deshalb Stents eingesetzt.
Heute muss Moik nach einer selbst erbetenen Spitalspause, um Weihnachten bei seiner Familie feiern zu können, wieder zurück in die Reha-Klinik nahe Salzburg. Trotz Rückschläge gibt er sich weiter kämpferisch. „Ich bin Optimist“, so Moik.

Ärger
Wenn es ihm wieder besser geht, will er weiter gegen das drohende Aus seines Lebenswerkes kämpfen: Der Musikantenstadl mit Moderator Andy Borg wird heuer nur vier Mal über die Bühne gehen. „Man will überall verjüngen, überall irgendwas anders machen. Aber es wird nicht daran gedacht, dass es ältere Zuschauer gibt. Und die wollen so etwas sehen wie den Stadl oder Florian Silbereisen“, hatte er im November in der Bild am Sonntag gewettert.

Möglich, dass er sich darüber so aufgeregt hat, dass es zum Rückfall kam ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.