Böhm-Tochter:

Vorwürfe in neuem Buch

Böhm-Tochter: "Wurde sexuell missbraucht"

Marie-Theres Böhm (genannt Sissy) hat ein Buch geschrieben in dem enthüllt werden soll, dass sie jahrelang sexuell missbraucht worden ist. Sie ist die Tochter von Elisabeth Zoneva und Karlheinz Böhm, dem Schauspieler und angeblichen Täter. Mutter und Vater sind tot, Sissy ist heute 59 Jahre alt, lebt nach fünf gescheiterten Ehen und drei Selbstmordversuchen in Igls bei Salzburg und hat nun abgerechnet.

„Als ich morgens unter der Dusche stand, kam Papi ins Badezimmer herein. Er war nackt, und schien überrascht, als er mich sah. Dann nahm er mich am Arm, zog mich zu sich heran und küsste mich. Ich stieß ihn von mir und stammelte: Wenn du mich nicht in Ruhe lässt, schrei ich. Darauf ließ er mich los, trat ein paar Schritte zurück und sagte: ‚Wehe, du erzählst jemandem davon.‘“

Sie ist stolz, dieses Buch geschrieben zu haben, aber wenn Sissy über die Dinge spricht, die sie aufgeschrieben hat, weint sie, so die BILD am SONNTAG die mit ihr über das neue Buch gesprochen hat. Zwar wiegen die Vorwürfe gegen ihren Vater UND ihre Mutter schwer, doch Sissy bekräftigt auch nach all diesen Enthüllungen: Vergewaltigt habe sie ihr Vater niemals, jedenfalls nicht im juristischen Sinne.

Somit erscheint mit "Im Schatten des Lichts" Ende Januar ein Buch, dessen 352 Seiten praktisch nur aus diesen Vorwürfen bestehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.