Video zum Thema Lugner muss für Crash zahlen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

In Porsche gekracht

Lugner muss für Crash zahlen

Ärger

„Das war ja kein richtiger Crash. Der Schaden beläuft sich sicher nicht auf mehr als 1.000 Euro“, sagte Baumeister Richard Lugner (84), nachdem er bei der Sportwagenparade in Velden mit einem 210.000-Euro-Maserati in einen Porsche krachte.

Mörtel gab sich cool: „Die werden mich damit nicht quälen, ich bin schließlich sowohl bei Porsche, als auch bei Keusch ein guter Kunde. Es ist ja wirklich nichts passiert. Gestern sah er das Ganze jedoch plötzlich anders: „Es gibt jetzt doch Ärger ­wegen der Autos, ich habe ein Schreiben von Keusch bekommen.“

Teuer

Lugner könnte den Schaden nun doch zahlen müssen und der fällt deutlich höher aus, als er anfangs ­angenommen hatte: „Ich soll 10.000 Euro bezahlen.“ Veranstalter Heribert Kasper ­bestätigt dies: „Es kann sein, dass die Autos nicht Vollkasko versichert waren, da hat er ein Pech.“(man)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.