27. Februar 2018 10:49
War verletzt
Nach Unfall: Schiller hat sich geeinigt
Jeannine Schiller erstritt vor Gericht 2.500 Euro für Charity-Zwecke. 
Nach Unfall: Schiller hat sich geeinigt
© oe24

Nach ihrem Ausrutscher vor dem Café Dommayer in Hietzing, den daraus resultierenden Verletzungen und dem folgenden Rechtsstreit kann Jeannine Schiller wieder lachen. Die Kaffeehausbetreiber zahlen 2.500 Euro Schmerzensgeld an die St. Anna Kinderkrebsforschung.

Unfallhergang

So kam es im April zum Unfall: Auf dem nicht geräumten Gehweg ("der war voll vereist!") rutscht die Society-Lady aus und schlägt mit der linken Seite voll auf. Jetzt hat sie starke Schmerzen an der Hüfte bis zum Knie. Auch die rechte Hand, auf der sie sich beim Sturz aufgestützt hat, schmerzt höllisch. Sie musste von ihrem Orthopäden behandelt werden.