Sonderthema:
Video zum Thema Sissy Böhm spricht über den Prozess
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Lebenslange Haft

Nach Urteil: Das sagt Sissy Böhm über Entführer

Der 26-Jährige, der im vergangenen Dezember an drei aufeinanderfolgenden Tagen drei Frauen in Innsbrucker Tiefgaragen überfallen hat, ist am Mittwoch, 18.10. am Landesgericht Innsbruck zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt worden. Ihm wurde unter anderem versuchter Mord, Raub und schwere Körperverletzung vorgeworfen. Der Kroate wird zudem in eine Anstalt eingewiesen.

Dackel starb

Unter seinen Opfern war auch Sissy Böhm (62). Sie musste in der Gewalt des Verbrechers schreckliches erleiden. Der Mann habe ihr die Unterlippe weggeschnitten und ihr die Wangen aufgeschlitzt. Ihrem Dackel Schnurpsi schnitt er die Ohren und die Zunge ab. Der Hund starb an den Folgen. Böhm erlitt beim Überfall ein Schädel-Hirn-Trauma und lag danach im Koma. 

Keine Rachegefühle

Nach der Verurteilung gab die bild.de ein Statement, sie sei froh, dass sie nicht beim Prozess dabei sein musste, wolle nun nach vorne schauen: "Deshalb hege ich auch keine Rachegefühle gegenüber ihm. Ich bin überzeigt, er bekommt seine gerechte Strafe." Sissy Böhm soll Schmerzensgeld in der Höhe von 10.000 Euro bekommen, das sie dringend brauchen kann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.