Oscar-Party im Bundeskanzleramt Oscar-Party im Bundeskanzleramt

Waltz in Wien

© TZ ÖSTERREICH / KERNMAYER

 

Oscar-Party im Bundeskanzleramt

In Hollywood hat Christoph Waltz schnell gelernt, sich interessant zu machen. Bei seinem ersten Wien-Besuch nach seinem Oscar-Triumph wurde Waltz in einer abgedunkelten Limousine ins Bundeskanzleramt chauffiert, um unerkannt ins Arbeitszimmer von Werner Faymann geleitet zu werden.

Bundeskanzleramt
Nach einem etwa 20-minütigen Talk zwischen Faymann, Kulturministerin Claudia Schmied und Staatssekretär Josef Ostermayer stellte sich der Oscar-Preisträger relativ geduldig den Fotografen. Nur zehn Minuten hatten die anwesende Medienmeute, um dem Oscar-Stars zu interviewen.

Auch mehr als zwei Wochen nach seinem Oscar-Gewinn ist noch keine Normalität in Christoph Waltz Leben eingekehrt. „Sehen sie sich den Medienrummel an, ist das normal für Sie?“, fragt er Interview. Trotzdem nimmt den Medienrummel um ihn gelassen - Waltz ist eben ein Vollblutprofi.

Einen Platz für seine Oscar-Statue hat er noch nicht gefunden. „Die wandert im Moment, aber ich werde einen Platz finden,“ erzählt Waltz.

Der erste Weg nach seiner Landung am Wiener Flughafen führte ihn zu seiner Mutter nach Grinzing. Morgen verlässt er Österreich schon wieder Richtung London, um drei Tage später am Freitag wieder anzureisen. Der US-Botschafter William C. Eacho hat Christoph Waltz, Michael Haneke und Kamermann Christian Berger zum Lunch in die US-Botschaft gebeten.

Private Atmosphäre
Übrigens: Michael Haneke, der am Mittwoch Geburtstag feiert, Oscar-Gewinner Stefan Ruzowitzky und Kameramann Christian Berger waren auch bei der Oscar-Party im Bundeskanzleramt anwesend.

Doch im Mittelpunkt stand nur einer: Christoph Waltz.

Unbestrittenerweise ist er derzeit eine der heißesten Aktien Hollywoods: der Wiener Christoph Waltz. Vor zwei Wochen wurde der 53-jährige Schauspieler mit dem Oscar als bester Nebendarsteller für seine Rolle im Tarantino-Streifen Inglourious Basterds ausgezeichnet.
Oscar-Trio
Montag Abend folgte die Ehrung im Kanzleramt. Bundeskanzler Werner Faymann, Ministerin Claudia Schmied und Staatssekretär Josef Ostermayer baten zum Festakt. Die Protagonisten: die „Academy Award“-Nominierten Michael Haneke (er feiert heute seinen 68. Geburtstag), Christian Berger und Preisträger Christoph Waltz.
„Für mich ist das ein besonderer Tag als Kanzler!“, freute sich Faymann. Die Freude lag ganz bei den Geehrten. Vor allem bei Waltz, der bereits an einem neuen Projekt als Regisseur arbeitet – wie er verriet.
Einmal Wien und zurück
Dienstag Vormittag fliegt der gebürtige Wiener zurück in seine Wahlheimat nach London, zu seiner Partnerin, der Kostümbildnerin Judith Holste. Das aber nur, um am Freitag wieder nach Wien zurückzukehren. Denn da erwartet unseren Oscar-Star erneut eine Gala, die er gemeinsam mit Intimus, Produzent Peter Wolf, besuchen wird. US-Botschafter William Eacho III. lädt zum Empfang. Die Star-Gäste sind dann erneut Christian Berger, Michael Haneke und: Christoph Waltz.
(scn)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.