Peter Alexander ist tot

Stiller Abschied

 

Peter Alexander ist tot

Der österreichische Schauspieler, Sänger und Entertainer Peter Alexander ist am Samstag 84-jährig gestorben. Dies bestätigte seine Sprecherin Erika Swatosch in der Nacht auf Sonntag in einer Mitteilung.

Peter Alexander wirkte in rund 50 Filmen und 40 eigenen TV-Shows mit und nahm an die 120 Platten auf. Sein Werk gehört zum Kanon der deutschsprachigen Unterhaltung, schon drei Generationen amüsierten sich bei seiner Kunst des umfassenden Entertainments. In den letzten Jahren war es still um "Peter den Großen" geworden, wie seine Fans ihn liebevoll nannten. Nach dem Tod seiner Frau hatte er sich zunehmen von der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Diashow Das war Peter Alexander
Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

Peter Alexander

1 / 7
  Diashow

Laut der Sprecherin, die sich "im Auftrag der Familie" äußerte, verstarb Alexander am gestrigen Samstag. Angaben zur Todesursache und dem Ort von Alexanders Ableben wurden in der Mitteilung nicht gemacht. "Die Trauerfeierlichkeiten finden im engsten Familienkreise statt", hieß es.

Der langjährige Weggefährte und Schlagerkomponist von Alexander, Ralph Siegel, reagierte bestürzt auf die Nachricht: "Wir sind alle fix und fertig - ich war ein sehr enger Freund von ihm." Es sei furchtbar, "aber vielleicht ist er jetzt bei seiner Hilde", so der Musikproduzent nach Angaben der deutschen Presse-Agentur (dpa).

Schauspieler statt Arzt
Peter Alexander Neumayer, am 30. Juni 1926 in Wien als Sohn eines Bankbeamten geboren, tauschte rasch das nach einjähriger britischer Kriegsgefangenschaft begonnene Medizinstudium gegen eine Schauspiel-Ausbildung am Max Reinhardt-Seminar, die er 1948 abschloss. Schon sein erstes Lied "Die Beine der Dolores" wurde ein voller Erfolg. Franz Antel holte den Hitparaden-Stürmer 1954 mit "Verliebte Leute" zum Film. Bei "Liebe, Tanz und 1000 Schlager" mit Caterina Valente war er schon der deutsche Schlagerstar.

Superstar
Im Fernsehen etablierte sich der Entertainer endgültig als Superstar. Ab 1969 hatte er eine eigene TV-Show, "Peter Alexanders Wunschkonzert" des Jahres 1973 erreichte mit 79 Prozent Einschaltquoten deutschen Rekord. Auch in Österreich war der "Gigant des Showbusiness", wie Rudi Carell ihn nannte, mit seinen Shows ein sicherer Publikumsmagnet. Mit Operettenfilmen wie "Hochzeitsnacht im Paradies", "Die lustige Witwe" oder "Im weißen Rößl" eroberte er weitere Publikumsschichten und den Ruf eines Großmeisters des Wiener Charme und Schmäh. Über 50 Komödien hat Peter Alexander gedreht.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.