Plötzlich Kollaps bei Beauty-OP

Miss Austria

© loebellnordberg

Plötzlich Kollaps bei Beauty-OP

Auf wackligen Beinen verließ Miss Austria Valentina Schlager die Ordination von Beauty-Doc Jörg Knabl. Aber nicht, weil die schöne Kärntnerin selbst unter dem Messer lag – sie absolvierte einen Praktikumstag bei dem Schönheitschirurgen. „Nach der Matura war ich mir nicht sicher, was ich eigentlich studieren will. Herr Doktor Knabl hat mir vorschlagen, einen Schnuppertag bei ihm zu machen.“

So durfte Valentina nicht nur den Praxis-Alltag kennenlernen, sondern auch bei einer Beauty-OP live dabei sein. „Schon allein, wenn man diese Maske aufsetzt, bleibt einem ein wenig die Luft weg“, erzählt sie. Und bei der Brustvergrößerung wurde die Luft dann immer dünner. „Es blutet ja kaum, weil der Doktor die Hautzellen verödet. Das riecht dann wie verbrannte Haut. Mir war das zu viel.“ Prompt viel die 18-Jährige in Ohnmacht. „Der Ausflug in die Welt der Medizin war interessant, aber das war nichts für mich“, lacht sie.

Immerhin weiß sie jetzt, was sie nach ihrem Miss Austria-Jahr studieren will. „Ich gehe auf die Fachhochschule für Public Management in Villach. Dem Modeln bleibe ich trotzdem treu.“ Selbst will sie keine Verschönerungen an sich machen lassen. „Das kann ich mir nicht vorstellen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.