Radio-Star kämpfte mit Todes-Keim

Thailand-„Mitbringsel“

Radio-Star kämpfte mit Todes-Keim

Ihren Kampf mit dem Todes-Keim postete Ö3-Lady Christina Pausch auf Facebook: Drei Wochen war sie in Thailand. Als sie am 4. Dezember wieder in Wien landete, geht es ihr immer schlechter – 40,4 Grad Fieber, Sanitäter bringen sie ins Krankenhaus. Dort kommt sich vor wie in einer Grey’s-Anatomy-Folge, doch ihre Lage ist bitterernst.

Bald findet man heraus, was sich Pausch eingefangen hat: einen furchtbarerweise antibiotikaresistenten Keim – vermutlich übertragen durch unsauberes Obst oder Kontakt mit einem Tier.

Weihnachten

Erst langsam gehen die Entzündungswerte und das Fieber zurück. Gestern, Montag, dann die erlösenden Worte durch die „beste Krankenpflegerin der Welt“: „Du hast das Schlimmste geschafft und wirst Weihnachten noch erleben.“ Jetzt will Pausch nur noch eines: nach Hause und den Heiligen Abend wirklich daheim verbringen.

Trotz des schlechten Endes schwärmt sie von der Thailand-Reise. Bevor Pausch wieder nach Asien will, hat sie aber ein ganz anderes "Reise-Ziel": nach Hause.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum