Robert Kratkys Mutter gestorben

Emotionaler Abschied auf Ö3

Robert Kratkys Mutter gestorben

"Das wird ein bisschen schwer und ich hoffe - ich bin jetzt seit zehn Jahren beim Ö3-Wecker - ich darf mir etwas Privates oder sehr persönliches kurz erlauben und Sie sehen mir das nach", startete Robert Kratky am Freitagmorgen im Ö3-Wecker. Dass ihm das Sprechen schwer fiel, konnte man deutlich hören. Bevor er den "Alabama Song" von den Doors spielte, erklärte der Moderator live im Radio seine Trauer: "Vor zwei Tagen ist in Salzburg um drei Uhr in der Früh meine Mutter gestorben und ich würde das im Ö3-Wecker niemals erzählen, wenn ich nicht drei gute Gründe hätte."

Einzigartige Frau
Zum einen habe sie ihm aufgetragen, allen noch einmal ein großes 'Danke' auszurichten (an alle Pfleger und Ärzte, die sich so gut um sie gekümmert haben), zum anderen, weil Kratkys Mama auch den Ö3-Hörern keine Unbekannte war - sie war beim Weihnachtswunder in der Ö3-Wunschhütte dabei und "sie war einfach die große Show", schwärmt Kratky. Damals wünschte sie sich eben jenen Song von den Doors, den Kratky auch heute zu Ehren seine Mutter spielte.

"Bevor meine Mutter am Mittwoch um drei Uhr in der Früh losgezogen ist, um Elvis und Dean Martin zu treffen, wie meine Familie und sie noch gemeinsam gelacht haben, hat sie mit noch aufgetragen, diesen Song noch einmal zu spielen, wenn sie ihren Weg zu Ende gegangen ist", schließt der Wecker-Star. "Mutti, das ist für dich."

Die oe24.at-Redaktion drückt an dieser Stelle ihr herzliches Beileid aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.