Star-Köchin Sarah Wiener gefeuert

Personal ausgebeutet

Star-Köchin Sarah Wiener gefeuert

Schwerer Schlag für Sarah Wiener. Bis Ende November betrieb die Star-Köchin zwei Kantinen für den Daimler-Konzern - ein lukrativer Deal, der Wiener über 700.000 Euro im Jahr einbrachte. Doch jetzt wurde sie von Mercedes gefeuert, denn sie soll ihre Mitarbeiter ausgebeutet haben.

Verstoß gegen Arbeitszeiten
"Der Vertrag über das Betreiben des Restaurants wurde gekündigt", bestätigt ein Sprecher gegenüber der Bild-Zeitung. Ihr Restaurant "gottlieb" im Kundenzentrum und auch die Küche im Stuttgarter Mercedes-Museum musste Sarah Wiener auflösen. Der Grund: bei einer heimlichen Kontrolle wurde festgestellt, dass ihre Servicekräfte über zehn Stunden am Stück arbeiten mussten. Damit verstieß Sarah Wiener nicht nur gegen das Gesetz, sondern auch gegen die Richtlinien des Unternehmens. "Mercedes setzt soziale Standards auch für seine Lieferanten. Dagegen verstoßen sie", erklärte ein Insider.

"Die sind nach unseren Anweisungen korrigiert worden", meinte Sarah Wieners Sprecher bereits zu den angeblichen Arbeitszeit-Verstößen. Das änderte jedoch auch nicht, dass ihr Vertrag mit Mercedes aufgelöst wurde. Angeblich gab es aber eine "einvernehmliche" Trennung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.