Tom Cruise & Cameron Diaz in Salzburg! Tom Cruise & Cameron Diaz in Salzburg!

Gelandet

© Photo Press Service, www.photopress.at

© Hersteller

Tom Cruise & Cameron Diaz in Salzburg!

Tom Cruise und Cameron Diaz sind heute, Montag, in Salzburg gelandet: Die beiden Hollywood-Stars reisten in zwei Privatjets an (Diaz traf schon kurz vor 09.00 Uhr ein, Cruise erst um 10.45 Uhr) und checkten anschließend im 5-Sterne-Luxushotel Mönchstein ein.

Sicherheitsvorkehrungen
Einen Blick auf Cameron und Tom zu erhaschen, war bis jetzt unmöglich. Die beiden stiegen am Rollfeld in wartende Limousinen. Dabei wurden die Maschinen so platziert, dass die VIP-Reisenden nicht zu sehen waren. Ihr Hotel wurde zum Schutz der Schauspieler mit einem roten Sichtschutz abgeschirmt. Acht Sicherheitsleute bewachen die Nobel-Absteige mit Hunden und halten neugierige Besucher fern.

Schon vergangenen November stand das Schauspieler-Duo in der Mozartstadt für den Action-Thriller Knight & Day (damals noch unter dem Arbeitstitel The Unknown Wichita Projekt) vor der Kamera. Jetzt dürfen amerikanische Medienvertreter den Streifen in einer exklusiven Vorführung sehen. Anschließend soll es eine große (Privat-)Party im Hotel Stein, einem der Schauplätze des Films, geben. Die Aufbauarbeiten haben bereits begonnen.

Die Weltpremiere von Knight & Day soll erst in zwei Tagen, am 16. Juni, in Sevilla gefeiert werden. Ab 23. Juni soll der Film (zumindest in den USA) im Kino laufen.

Die Handlung
Roy Miller (Tom Cruise) ist ein durchaus charmanter, aber nicht ungefährlicher Geheimagent, der sich zu einem Blinddate mit June Havens (Cameron Diaz) trifft. Damit beginnt der Ärger: June befindet sich plötzlich auf einer abenteuerlichen Reise, um eine mächtige Batterie zu beschützen, die der Schlüssel zu einer unendlichen Energiequelle ist. Kompliziert wird das Ganze, als weitere Agenten auftauchen, die behaupten, Roy hätte einen Nervenzusammenbruch erlitten. Wem kann June jetzt noch trauen?

Salzburg als Geldgeber
Das werbewirksame Projekt wurde von der Stadt Salzburg mit 300.000 Euro Produktionszuschuss gefördert. Im Vorfeld rechnete der für Tourismus zuständige Landeshauptmann Stellvertreter Wilfried Haslauer (V) mit 1,2 Mio. Euro Wertschöpfung: "Der touristische Imagegewinn für Salzburg, den wir durch diese Hollywoodproduktion erreichen, ist ohne Zweifel deutlich höher als der James-Bond-Dreh in Bregenz."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.