Waltz: Seltener Liebes-Auftritt

"Spectre"-Premiere

Waltz: Seltener Liebes-Auftritt

Die Weltpremiere von James Bond: Spectre in London ließ sich natürlich auch Film-Bösewicht Christoph Waltz nicht entgehen. Trifft man den Superstar auf dem roten Teppich eigentlich meistens alleine an, sorgte Waltz diesmal für eine kleine Überraschung. Er kam nicht alleine, sondern wurde von seiner Gattin Judith Holste begleitet.

Spaß zu zweit
Die zwei strahlten Seite an Seite für die Kameras und der Hollywood-Star hatte seinen Arm um die Hüfte seiner Liebsten gelegt. Zu zweit macht so eine Premiere einfach noch viel mehr Spaß. Normalerweise versucht der 59-Jährige, sein Privatleben so gut es geht von der Öffentlichkeit fernzuhalten und zeigt sich nur selten mit seiner Judith.

Dabei scheint es ihr durchaus zu gefallen, ihren Mann bei wichtigen Events zu unterstützen. Nur ihre Eheringe verstecken die beiden noch immer gekonnt. Die Leute müssen schließlich auch nicht alles wissen. Daniel Craig nahm seine Ehefrau Rachel Weisz übrigens auch zur Premiere mit.

Diashow Waltz nimmt Frau zu Premiere mit

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

Christoph Waltz mit Gattin Judith bei Bond-Premiere

1 / 11

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.