Video zum Thema Weichselbraun: Spott wegen dieser Auto-Panne
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Sie konnte nicht starten

Weichselbraun: Spott wegen Auto-Panne

Irgendwie scheint Mirjam Weichselbraun aus der Moderations-Übung zu sein. Zuerst sorgte sie mit ihrem Ursula Stenzel-Diss beim Opernball für Wirbel, jetzt wird nach einer peinlichen Panne bei der Audi-Show in Genf über sie gelacht.

Startschwierigkeiten
Dort wurde nämlich der neue Stadtgeländewagen Audi Q2 vorgestellt und Mirjam sollte zu Beginn der Show einen der Wagen vorfahren. Doch während die roten Autos links und rechts auf die Bühne fuhren, blieb der blaue Wagen in der Mitte mit Mirjam am Steuer einfach stehen. Die Blondine stieg kurzerhand aus, begann mit der Moderation und ließ einen Techniker ins Auto steigen, um dem Problem auf den Grund zu gehen.

Rechtfertigung
"Ich glaube, jemand hat das Licht brennen lassen über Nacht...Es tut mir schrecklich leid", rechtfertigt sie, warum sie den Audi nicht starten konnte. Komisch nur, dass es der Techniker auf Anhieb schaffte. "Was habe ich falsch gemacht", will Weichselbraun von ihm wissen, doch auch der Profi kann es ihr nicht erklären. Dann wurde es für sie sogar noch unangenehmer, als der Audi-Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler vor versammelter Mannschaft erklärte, es sei vielleicht "nur die Parkbremse einfach drin" gewesen.

Das musste Weichselbraun natürlich verneinen, um nicht noch mehr belächelt zu werden. "Jetzt wissen Sie, wie dringend ich einen Audi brauch, weil ich fahren lernen muss", versucht sie sich noch mit einem Scherz zu retten. Doch das Klischee der Frau am Steuer hat sie leider trotz allem erfüllt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.