25. Oktober 2012 23:01

Im Süden Wiens 

Wer will die Fendrich-Villa?

Andrea Fendrich schließt nun endgültig mit der Vergangenheit ab und zieht aus.

Wer will die Fendrich-Villa?
© ÖSTERREICH/ Singer

Fast 30 Jahre hat Andrea Fendrich (54) in der Luxus-Villa in Brunn am Gebirge gewohnt. Ihre Söhne Lucas (27) und Florian (21) sind dort aufgewachsen – sie nennt es das „Elternhaus meiner Kinder“. Weil ebendiese aber keine Kinder mehr sind und sich gerade zusammen nach einer Wohnung umschauen, zieht auch Fendrich aus dem Anwesen aus. „Es ist zu groß und wahnsinnig viel Arbeit“, sagt sie gegenüber ÖSTERREICH. Sie möchte in eine Wohnung, aber keinesfalls in die Stadt. „Ich liebe, wie es am Land riecht“, so Fendrich.

Käufer
Schon in den nächsten Wochen soll der Verkauf abgeschlossen sein – zwei Bieter matchen sich derzeit um die fast 400 m2 große Villa mit eigenem Teich. Preis: rund 1,5 Millionen Euro. Wehmütig wird Andrea Fendrich ob des Auszugs aber nicht: „Ich bin froh, wenn ich nicht mehr so viel zu tun hab.“ Und auch der Kontakt mit den Söhnen bleibt: „Das Haus ist so groß, da sehen wir uns auch oft nicht, obwohl alle daheim sind. Zusammensetzen werden wir uns in Zukunft genauso.“

Autor: hrs



Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
13 Postings
ernstgemeintes angebot ! (GAST) meint am 26.10.2012 20:16:55 ANTWORTEN >
500 K€ würd ich mir die hütte kosten lassen
Kleiner Scheisskopf (GAST) meint am 26.10.2012 17:21:04 ANTWORTEN >
Viele andere müssen sich auch von ihrem Haus trennen, weil sie es sich nicht mehr leisten können, was wohl eher der Grund sein dürfte. Wieso sollte Andrea Fendrich da eine Ausnahme sein? Fiona hat es ja schon vor Monaten vorgemacht. Ich kann eine Gemeindebauwohnung sehr empfehlen, da hat Frau Fendrich wenig zu tun, und bei uns in Favoriten riecht es nicht nur nach "Land" sondern sogar nach dem ganzen Orient ;) .. alles in der Miete inklusive. Erspart man sich auch gleich die Urlaubsreise, ...
Alfred E. Neumann (GAST) meint am 01.11.2013 13:52:32
Es geht doch nichts über einen kleinen, braunen Schuss Xenophobie.
Kachelofenheizer (GAST) meint am 27.10.2012 23:12:50
@Kleiner Scheisskopf:
Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen, zumal die Wahrheit zumutbar ist. Bravo!!!
warum? (GAST) meint am 26.10.2012 13:58:40 ANTWORTEN >
immer nur negatives?? ist der neid wirklich so groß? oder ihr seid frustrierte, depressive besserwisser und versager...
aber selbst nichts leisten und andere beschmutzen - da seid ihr stark...
immer nur kritisieren, egal zu welchen themen, zu welcher person...
Schloßherr (GAST) meint am 27.10.2012 23:16:51
Neid, Gier und Haß haben sich tief in die Herzen mancher Menschen gefressen.
Auffallend ist, daß diese kranken Menschen immer mehr werden.
rubikon meint am 26.10.2012 12:07:20 ANTWORTEN >
Da kein Interesse am Geschehen von Frau Fendrichs Familie besteht, rückt sie sich selbst se in den Vordergrund.
wo kann man die besichtigen (GAST) meint am 26.10.2012 09:29:02 ANTWORTEN >
1,5 mio wenn das stimmt dann ist es ein schnäppchen
galileo2 meint am 26.10.2012 08:48:39 ANTWORTEN >
na ja, die liebe dame wird wohl pleite sein, hat ja nie ein gutes händchen gehabt fürs geld.
den reinhard (GAST) meint am 28.10.2012 18:54:58
hats hunderte male oweghaut, mit alle möglichen und unmöglichen typen, hat ihn finanziell 'abgezogen' dass es höher nimma geht und jetzt cascht's nochmal 1.5 mille €uro für die hütt'n - weils ihr zu 'groß' ist und die arbeit zuvuel wird. was macht die tussi den ganzen tag ? hab' no nie ghört dass die auch nur 1 finger krumm gemacht hätt' - ausser bei der scheidung, da wars ganz schnell mit ihre forderungen.
kuku (Gast) (GAST) meint am 26.10.2012 12:50:12
Hat ja auch nie wirklich etwas gearbeitet.
ottone55 meint am 26.10.2012 08:32:29 ANTWORTEN >
was ein Schicksal
weilst a haus hast wiar a bergwerk (GAST) meint am 25.10.2012 23:04:19 ANTWORTEN >
wir sehen uns auf 400m² nicht so oft, obwohl alle da sind... naja.... :)
Seiten: 1
Society-Videos
Meist geklickt Leute
Das Star-Foto des Tages
Webtipps