Sonderthema:
Zwei News-Ladys im Duell um Spera-Erbe Zwei News-Ladys im Duell um Spera-Erbe

Zeit im Bild

© ORF

© ORF

Zwei News-Ladys im Duell um Spera-Erbe

Noch immer ist keine Nachfolgerin für Zeit im Bild-Moderatorin Danielle Spera (52) gefunden, die mit 1. Juli 2010 die Leitung des Jüdischen Museums Wien übernimmt. Die Lager bei der Nachbesetzung dieses Top-Jobs als Moderatorin der wichtigsten Nachrichtensendung des Landes (aktuell bis zu 1,2 Millionen Zuschauer) scheinen gespalten.

Lange galt China-Korrespondentin Cornelia Vospernik (41) als große Favoritin für den ZiB-Job, doch mittlerweile ist die Kärntnerin von den Startlisten verschwunden.

Thurnher winkt ab
Ingrid Thurnher (48), laut einer aktuellen Umfrage mit Abstand Österreichs beliebteste Moderatorin einer Informationssendung, hat abgewunken. Die Vorarlbergerin hatte schon vor Jahren ihre damalige Versetzung zur Zeit im Bild (19.30 Uhr, ORF2) mehr als unglücklich ertragen.

Zwei Favoritinnen
Als Favoritinnen für den Spera-Job gelten derzeit Marie-Claire Zimmermann (35) und Dagmar Streicher (43). Streicher, derzeit Moderatorin der ZiB 24 und Tochter von Ex-Minister Rudolf Streicher, wird von Infodirektor Elmar Oberhauser favorisiert, besagen die ORF-internen Gerüchte. Während sich TV-Chefredakteur Karl Amon eher für Zimmermann ausspricht. Wechselt Zimmermann in die ZiB 1, soll ihr ZiB 20-Lady Lisa Gadenstätter (32) bei der ZiB 2 folgen. Kaum Chancen auf die Spera-Nachfolge werden hingegen Claudia Reiterer (42, konkret) eingeräumt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.