Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise Walzer gegen die Krise

Opernball 2009

© Michelle Pauty

© Michelle Pauty

 

© Michelle Pauty

© Michelle Pauty

 

 

 

 

 

 

 

 

© Lisi Niesner

© Lisi Niesner

© Lisi Niesner

© Lisi Niesner

© Lisi Niesner

 

© Michelle Pauty

© Michelle Pauty

 

 

 

© Michelle Pauty

© Michelle Pauty

© APA

 

 

© APA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© Enders

© Enders

© Enders

© Enders

© Enders

© Enders

© Enders

© Enders

© Enders

© APA

© Enders

© APA

© Enders

© apa

© Enders

© Enders

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© apa

© apa

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© oe24.at

© oe24.at

© oe24.at

© APA

© APA

© APA

© oe24.at

© oe24.at

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© oe24.at

© APA

© APA

© APA

© oe24.at

© oe24.at

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© oe24.at

© oe24.at

© APA

© oe24.at

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© Fally

© Fally

© Fally

© Chrissinger

© Chrissinger

© APA

© Chrissinger

© APA

© APA

© Niesner

© APA

© APA

© APA

© APA

© APA

© Niesner

© Niesner

© Niesner

© APA

© Niesner

© Niesner

Walzer gegen die Krise

Tanz gegen die Krise: Aller gedämpften wirtschaftlichen Stimmung zum Trotz ist am Donnerstagabend der 53. Wiener Opernball gewohnt glamourös und gediegen über die Bühne gegangen. Der Starrummel hielt sich heuer in Grenzen, einzig "Desperate Housewife" Nicollette Sheridan zog das Interesse der Medienvertreter auf sich und versuchte ob dieser Aufmerksamkeit hektisch das Weite zu suchen. Entgegen im Vorfeld kolportierter Ankündigungen über Boykotte oder gar Sabotageakte lief die Eröffnung wie am Schnürchen. Zwischenfälle gab es weder in noch vor der Oper.

Spektakuläre Eröffnung
Die Eröffnung des Balls wurde heuer völlig neu konzipiert - und etwas schwieriger gestaltet. Neo-Choreograph Edgar Kummer ließ die 160 Paare in ihre Tanzeinlage mehrere komplizierte Figuren einflechten und bot den Zuschauern damit einen spektakulären Anblick. Besonders eindrucksvoll: Die "Blume des Lebens", die sich anschließend in den Eröffnungswalzer auflöste und mit tosendem Applaus belohnt wurde - auch Thomas Schäfer-Elmayer zeigte gutes Benehmen und applaudierte angesichts der Darbietung.

Sheridan von Fotografen verfolgt
Baumeister Richard Lugners Gast, die US-Schauspielerin Nicollette Sheridan, hatte etwas mit der großen Medienaufmerksamkeit zu Kämpfen: Bereits beim Aussteigen aus dem Auto wurde sie von den heranstürmenden Fotografen geradezu erdrückt. Entsetzt versuchte sie ihren Weg in die Oper zu finden, wobei sie von Bodyguards abgeschirmt wurde. "My dress, my dress!", stöhnte Sheridan in Angst um ihr beigefarbenes Designerkleid. Zum "Alles Walzer" saß sie dann entspannt in der Lugner-Loge und wippte beschwingt zu den Strauß'schen Klängen. Offenbar hob die Darbietung nachhaltig die Laune der Mimin: Später zeigte sie sich von der humorvollen Seite und forderte ORF-Moderator Alfons Haider zum Abschluss des Interviews zum Tanz auf.

Wenige Wirtschaftsmagnaten
Zahlreiche Wirtschaftsmagnaten zogen es zwar heuer vor, dem prunkvollen Fest fernzubleiben, die Staatsspitze brach der glanzvollen Veranstaltung aber dennoch eine Lanze: Bundespräsident Heinz Fischer zeigte sich von der wirtschaftlichen Bedeutung des Opernballs überzeugt. "Wir stehen gut genug da, dass wir das nicht wie eine heiße Kartoffel fallen lassen müssen". "Ich glaube, die Menschen, die daran gearbeitet haben, dass dieser Ball erfolgreich ist, haben das verdient." Regierungschef Werner Faymann (S) lobte die Tanzveranstaltung als "internationales Aushängeschild für Österreich" und auch Vizekanzler Josef Pröll (V) bezeichnete den Ball "als Flaggschiff für Österreich".

"Ball nicht in Frage stellen"
Zwei Manager in der Stammgästeschar, Casinos-Chef Karl Stoss und Lotterien-Vorstand Friedrich Stickler, können nachvollziehen, wenn Verantwortliche von Unternehmen mit wirklich großen Schwierigkeiten keine Lust haben aufs Feiern. Alles in der Krise zu sehen oder den Ball infrage zu stellen, hält Stickler aber für "schrecklich", wie er betonte. Stoss dazu: "Man räumt ja auch nicht die Auslagen leer, wenn das Geschäft schlecht geht." Erste Group-Chef Andreas Treichl sprühte vor Optimismus und zeigte sich zuversichtlich, die Krise ohne Kündigungen durchtauchen zu können.

Fiona fieberte mit ihrem Sohn mit
Privater Natur war der Besuch von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, der Ehefrau Fiona Swarovski begleitete. Sie fieberte mit Sohn Arturo, der als Debütant an dem Ball teilnahm und zeigte sich später sehr zufrieden mit ihrem Spross.

Für die rund 400 Polizisten gab es am Abend des Festes wenig zu tun. Laut Polizei waren keine Demonstranten unterwegs. Man erwartete rund um die Oper eine ruhige Ballnacht. Das Platzverbot wurde noch um 22.30 Uhr aufgehoben.

Auf der nächsten Seite: Der Live-Ticker zum Nachlesen!

Der Live-Ticker zum Opernball

00:28: Sheridan ist gegangen, offenbar hatte sie genug von den Fotografen.
00:16: Der Zwist der beiden Tanzlehrer Edgar Kummer und Thomas Schäfer-Elmayer ist nach der gelungenen Choreografie am Wiener Opernball zumindest vordergründig vom Tisch. Die beiden Benimm-Experten ließen sich von den Journalisten sogar zu einem versöhnlichen Shake Hands animieren - Spitzen konnten sie sich aber nicht verkneifen.
00:08: Die traditionelle Mitternachts-Quadrille beginnt, erstmals unter der Leitung von Roman E. Svabek.
00:02: Die Mitternachtseinlage ist voll im Gang, diesmal werden - etwas untypisch - fröhliche Lieder gesungen.
23:53: Bundespräsident Heinz Fischer zeigte sich von der wirtschaftlichen Bedeutung des Opernballs ebenso überzeugt wie Regierungsspitze und Wirtschaftstreibende: "Wir stehen gut genug da, dass wir das nicht wie eine heiße Kartoffel fallen lassen müssen". "Ich glaube, die Menschen, die daran gearbeitet haben, dass dieser Ball erfolgreich ist, haben das verdient."
23:40: Nicollette Sheridan wird von Alfons Haider interviewt. Für Sheridan ist der Ball wie ein Märchen und sie ist vor allem vom Ballett und der Eröffnung begeistert. Lugner ist eher mürrisch im Interview, er ist unzufrieden mit seinem Platz und schimpft darüber, dass er den einzigen Star einlädt. Haider darf dann noch einen Walzer mit Sheridan tanzen.
23:33: Lugner ging mit seinem Promi-Gast Sheridan in die Mittelloge - auch auf diesem kurzen Weg wurden sie von Fotografen und zahlreichen Schaulustigen verfolgt.
23:19: Opernball-Neuling Stefan Ruzowitzky besucht mit seiner Frau den Ball.
23:17: Vor der Oper verlief alles ruhig, eine angemeldete Kundgebung auf dem Bundesländerplatz gab es keine Zwischenfälle.
23:06: In einem ersten Interview sagt Richard Lugner dass Nicollette Sheridan am liebsten bereits nach Hause gehen würde. Offenbar ist sie es müde von Fotografen belagert zu werden.
23:04: Die Krise bleibt auch beim Opernball nicht vor der Türe, Faymann spricht im ORF-Interview über die AUA.
22:46: Unterdessen ist Nicollette Sheridan in der Lugner-Loge angekommen. Von den Opern-Einlagen und der Eröffnung schien sie sehr begeistert zu sein. Lugners Promi-Gast ist aber noch immer gezeichnet vom Kampf mit den Paparazzi vor der Oper.
22:44: Standing Ovations für die Eröffnung, selbst Thomas Schäfer-Elmayer soll applaudiert haben.
22:43: Die Eröffnung stand unter dem Motto "Die Blume des Lebens". Allen Unkenrufen zum Trotz gelang die Eröffnung perfekt, auch ein störendes Paar gab es nicht. Es folgt traditionell der Donauwalzer. Alles Walzer!
22:37: Die restlichen Debütanten ziehen ein, die eigentliche Eröffnung beginnt. Die jungen Damen tragen dieses Jahr Veilchensträuße. Erstmals wird die Eröffnung nicht von Thomas Schäfer-Elmayer betreut.
22:27: Die georgische Sopranistin Tamar Iveri und der mexekanischer Tenor Ramon Vargas singen Operneinlagen.
22.12: Nächster Punkt der Eröffnung: Eine Chor- und Balletteinlage der Chor- und Ballettschule. Es folgt eine Einlage des Staatsopern-Balletts zu einer Zusammenstellung von Haydn-Symphonien.
22:10: Der Auftritt von Richard Lugners Gast Nicollette Sheridan entwickelte sich Donenrstagabend zum Kampf. Die Schauspielerin wurde bereits beim Aussteigen aus dem Auto von den heranstürmenden Fotografen geradzu erdrückt. Mit Entsetzen im Gesicht versuchte sie, abgeschirmt von Bodyguards ihren Weg in die Oper zu finden. "My dress, my dress!", stöhnte Sheridan in Angst um ihr beigefarbenes Designerkleid.
22:06: Die Debütanten betreten geführt von Edgar Kummer und Roman Svabek den Ballsaal. Unter den Debütanten auch Fiona Swarovskis Sohn Arturo und der Sohn des Bank Austria-Chefs Hampl.
22:03: Im großen Ballsaal ertönt die Opernball-Fanfare und darauf folgend die Bundeshymne und die Europahymne.
22:01: Desperate Housewife Nicollette Sheridan trägt eine champagnerfarbene, gerüschte Robe und eine schlichte Frisur.
21:57: Die Spannung hat ein Ende: Mit großer Verspätung erscheint Richard Lugner mit Nicollette Sheridan auf dem Roten Teppich.
21:51: Hochspannung auf dem roten Teppich. Alle warten auf Richard Lugner.
21:50: Der Bundespräsident beschritt als letzter Gast die Feststiege. Die Regierung ist somit komplett.
21:45: Das größte Aufsehen am Roten Teppich erregte Fiona Swarovski, begleitet von Ehemann Karl-Heinz Grasser. Für die in ein schwarzes Valentino-Vintage-Kleid gehüllte Jet-Set-Lady ist der heutige Ball ein ganz besonderer: "Mein Sohn Arturo debütiert heute. Ich bin sehr stolz. Es ist ein Traum in Erfüllung gegangen." Sie räumte ein, "dass wahrscheinlich die Mama aufgeregter ist als der Sohn".
21:40: Der Ballsaal ist bereits gefüllt, alle versuchen den besten Platz zu bekommen, um die unmittelbar bevorstehende Eröffnung beobachten zu können.
21:25: Die Polit-Prominenz - unter anderem Werner Faymann und Josef Pröll - erscheint vor der Oper.
21:22: Im Grand Hotel ist Nicollette Sheridan nun doch zum Interview erschienen. Zuvor äußerte Lugners Freundin Sonja noch ihren Unmut über die Verspätung der Promi-Lady.
21:20: Ein sehr entpannt wirkender Operndirektor Ioan Holender gibt das erste ORF-Interview.
21:14: Christine Reiler trägt eine violette Robe mit Corsagen-Oberteil. Dazu trägt sie eine schlichte Hochsteck-Frisur.
21:08: Markus Rogan, Christine Reiler und Marika Lichter schreiten übern den Roten Teppich.
21:07: Von Krise keine Spur: Gedränge auf dem Roten Teppich. Unter den ersten Gästen ist Ronny Leitgeb, der ehemalige Manager von Thomas Muster.
21:05: Die ersten Gäste drängen sich über die Feststiege. Treichl-Stürgkh glänzt im nachtblauen, schlichten Kleid von Dior mit silbernem Gürtel und dazu passendem Ohrgehänge.
21:01: Aufregung vor der Oper: Eine Dame ist offenbar in Ohnmacht gefallen - die Rettung kam ihr sofort zur Hilfe.
20:50: Eine Menschentraube steht in der Oper, alle in festlicher Abendkleidung. Der Einlass zum Ball der Bälle beginnt. Langsam betreten die ersten Gäste das Haus.
20:20: Die ORF-Moderatoren, die durch die diesjährige Opernballnacht führen, stehen bereits vor der Oper bereit. Leichten Unmut bei den Medienvertretern riefen die Polizisten hervor, die sich am Rand des Roten Teppichs im Spalier aufstellten und manchen Fotografen und Kamerateams nur wenig Blickfreiheit ließen
20:09: Lugner unterhält unterdessen die Fotografen im Grand Hotel während sie auf Promi-Gast Sheridan warten.
19:45: In den nächsten Minuten wird der Ring gesperrt. Auch mit der U-Bahn ist der Karlsplatz bald nicht mehr erreichbar.
19:12: Die ersten Journalisten positionieren sich vor der Oper. Der Kampf um den besten Platz für die Fotografen beginnt. Die Parkplätze rund um die Oper wurden bereits geräumt.
18:56: Im Grand Hotel warten schon ungeduldig Fotografen und Journalisten auf Lugners Gast - vergeblich. Murren macht sich breit: Wo ist Sheridan?
18: 39: Nächste Panne: Sheridan hat den offiziellen Fototermin schlichtwegs verschlafen!
18:34: Immer noch keine Spur von Sheridan. Sie verschanzt sich im Hotelzimmer: Kommt sie nicht zum Ball?
18.28: Dutzende Polizeibusse stehen rund um die Oper, riegeln das Gebiet ab. In den Fahrzeugen: bewaffnete Polizisten.
18.17: Die letzten Verzweifelten versuchen, noch Tickets für den Ball zu ergattern. Gebot: 800 Euro!
18:12 Langsam geht es hektisch vor der Oper zu: Securities vertreiben Touristen, die über den roten Teppich marschieren.
18:01 Die ersten Polzeitruppen postieren sich um die Oper. Am Karlsplatz finden verschärfte Fahrzeugkontrollen der Polizei statt.
17:30 Richard Lugner schwer im Stress und hektisch: Auf die Frage, wie es denn Frau Sheridan gehe, sagte der Baumeister: "Ich weiß es nicht, habe sie vor ein paar Stunden zuletzt gesehen."
17:25 Vor und in der Staatsoper wird es langsam knapp bei den letzten Arbeiten. Die Heizpilze müssen noch überprüft werden, letzte Details stimmen nicht.
16:59 Noch fünf Stunden und eine Minute bis zum Beginn des Opernballs. Einlass ist bereits ab 20.30.
16:39 Wo gefilmt heute abend wird: 4 Kameras am Red Carpet, 5 Kameras im Opern-Foyer, 3 Kameras in der MIttelloge, 13 Kameras bei Eröffnung, 15 Kameras zeigen die besten Bildern vom rauschenden Ballfest. TV-Fahrplan hier.
16:15 Den Nachmittag verbringt Schauspielerin Nicollette Sheridan laut Richard Lugner im Bett: "Sie macht einen Schönheitsschlaf für den Abend".
16:00 Für den Ernstfall geprobt: Heute fanden in der Rossauerkaserne Spezialeinsatzübungen der WEGA in Hinblick auf mögliche Zwischenfälle am Opernball statt.
15:39 Innenministerin Maria Fekter sparte heute im Rahmen ihres Besuchs beim eigens für den Opernball eingerichteten Einsatzstabs nicht mit Lob für die Beamten, die heute im Einsatz sein werden: "Es ist nicht selbstverständlich, dass jemand den Kopf hinhält", sagte sie vor Journalisten.
15:20 Eine Gruppe an Demonstranten hat sich für den Opernballabend angekündigt. Den zwei bis drei Dutzend gemeldeten Protestierern stehen 400 Einsatzkräfte der Polizei gegenüber.
15:10 Von der Hofreitschule geht es für Sheridan und Lugner zum Mittagessen in die Rosenbar. "Alle haben Tafelspitz gegessen, nur Nicollette Fisch. Sie wollte kein Fleisch", so Lugner.
14:30 Vor der Oper wird immer intensiver gearbeitet. Das Wetter im 1. Bezirk: Sonnenschein, der Schnee taut. Gute Vorraussetzungen für den Ballabend.
14:05 Nicollette Sheridan lässt sich in der Spanischen Hofreitschule von Elisabeth Gürtler, Geschäftsführerin, eine Lipizzaner-Formation erklären.
13:51 Sheridan trägt sich in das Gästebuch der Hofreitschule ein.
13:50 Nicollette Sheridan trägt Reiterstiefel und -hose beim Lipizzanerbesuch. Trotzdem darf sie auf keinem der Traditionspferde reiten, es bleibt beim Streichelkontakt.
13:40 Nicollette Sheridan besucht die Spanische Hofreitschule und gibt sich beim Lipizzaner-Streicheln unkompliziert.
13:35 Gitter für die Absperrung vor der Oper stehen auch schon bereit; Kabel werden angesteckt und die Leitungen geprüft.
13:20 Der Blumenschmuck in der Oper ist bis auf Details fertig. Ein Meer aus pastellfarbigen Rosen schmückt die Stiege im Eingangsbereich.
13:02 Ausbesserungsarbeiten am roten Empfangstor vor der Oper sind im vollen Gang: Farbe wird nachgesprayt, der Teppich glattgestrichen.
12:32 Opernball-Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh gibt bekannt, dass ihr Mann, Erste Group-Chef Andreas Treichl, heute kommt. "Aber erst spät. Er landet um 21.00 Uhr mit dem Flugzeug, muss sich umziehen und kommt dann in die Oper", sagte Desiree Treichl-Stürgkh.
12:25 Die Eröffnung des Balls wird heuer völlig neu konzipiert - und schwieriger gestaltet.
11:59 Wahrscheinlich bestätigt sich das Gerücht nicht, dass Eva Longoria zum Opernball kommt. Sie hat laut Management Geschäftstermine.
10:53 Nicollette Sheridan ist schwer verkühlt. Lugner sagt: "Sie ist wirklich sehr krank!"
10:50 Welches Kleid wird Nicollette Sheridan tragen? Fest steht, dass der Reißverschluss gerissen ist... Hat die schöne Blonde etwa bei uns schon zugenommen mit Schnitzel-und-Sachertorten-Zimmerservice?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.