Wer, warum am Ball nicht antanzt

Krisen-Opernball

© APA

Wer, warum am Ball nicht antanzt

Die Weltwirtschaftskrise hinterlässt auch beim heurigen Wiener Opernball ihre Spuren. Dorotheum, Koch /Kika, UBS, Soravia, Constantia, Hirsch, Kapsch, Toyota, Chopard und viele mehr sagten ihre Logen am Ball der Bälle ab. Begründung bei allen gleich: "Zur Zeiten der Krise müssen wir einsparen“. Und nicht nur Firmen, auch angesehen Persönlichkeiten der Gesellschaft, die bis jetzt gerne den Ball besuchten, wollen nun ein Zeichen setzen und verzichten auf das prunkvolle Vergnügen.

Wer noch kurzfristig auf den Opernball will, für den gibt es sogar auf Anfrage eine letzte Loge: 2. Rang, links, Türnummer 13!

Massen-Absagen
Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad, Bank Austria-Chef Erich Hampel, Uniqua-Boss Konstantin Klien, Telekom-Vorstand Boris Nemsic, Magna-Besitzer Frank Stronach, Superfund-Gründer Christian Baha sowie ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz tanzen heuer nicht im Dreivierteltakt.

Auch die Künstler machen sich heuer rar. Josefstadt-Intendant Herbert Föttinger bleibt mit seiner Ehefrau Sandra Cervik ebenso vom Staatsgewalze fern wie Peter Simonischek samt Gattin Brigitte Karner. Selbst ­Mausi Lugner verzichtet auf ihren großen Auftritt.

Spar-Politik
Selbst die Bundesregierung rückt in Zeiten der Krise näher zusammen und fährt ab Ball weiter ihren Kuschelkurs. Kanzler Werner Faymann verzichtet auf Staatsgäste und teilt seine Loge mit Vize Joseph Pröll und VP-Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. Nur VP-Michael Spindelegger behält die traditionelle Außenminister-Loge, begrüßt jedoch auch keinen internationalen Gast, sondern EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner. Bruno Aigner, Sprecher von Bundespräsidenten Heinz Fischer, zu ÖSTERREICH: "Der Bundespräsident wird keinen Spezialgast in der Loge haben, aber laufend Gäste empfangen.“

Kämpferin Treichl-Stürgkh
Sogar Ball-Chefin Desirée Treich-Stürgkhs Ehemann Andreas Treichl, Chef der Erste Bank, ließ ausrichten, dass er es noch nicht genau weiß, ob er seiner Frau beistehen wird.

Trotzdem kämpft die Ball-Chefin, die heuer auf ihre Loge verzichtet, wie eine Löwin für die Nacht der Nächte. „Alles läuft perfekt. Es haben keine Debütanten abgesagt, weil sie sich den Fuß gebrochen haben – und alle Ballspenden sind bereits eingetroffen“, bilanziert sie vor dem großen Tag. Nur der Wettergott kann den Besuchern noch einen Strich durch die Rechnung machen, aber darauf sind die Organisatoren auch vorbereitet. „Sollte das Wetter nicht mitspielen, dann werden wir Regenschirme verteilen und das wird auch toll aussehen, weil wir welche im selben Rot wie das Entree gefunden haben.“

Wer noch kurzfristig auf den Opernball will, für den gibt es sogar auf Anfrage eine letzte Loge: 2. Rang, links, Türnummer 13...

Hier lesen Sie, wer aller kommt - und welche Granden Österreichs dem Ball der Bälle fernbleiben.

Sie trotzen der Krise und kommen:

Kanzlerloge

Werner Faymann hat Josef Pröll zu Gast

Novomatic

Franz Wohlfahrt hat heuer die Vizekanzlerloge

Außenminister

M. Spindelegger mit Ferrero-Waldner

Rudolf Klingohr

Interspot-Loge mit Attersee und Barylli

Wirtschaftskammer Wien

Gäster der WKO Wien

Bürgermeister-Loge

Michael Häupl mit Begleitung

Lotterien

Friedrich Stickler lädt zum Ball der Bälle

Casinos Austria

Karl Stoss mit Freunden

Heinz Fischer

Bundespräsident

Richard Lugner

Mit Promi Nicolette Sheridan

Bank Austria

Zwei Logen, ohne Chef Erich Hampel

Uniqa

Teilt sich Loge heuer mit Agrana

RZB

Die Bank hat auch heuer wieder eine Loge

Telekom Auistria

Mobilfunkanbieter feiert ohne Granden

Magna

Frank Stronach-Konzern buchte auch heuer eine Loge

Victory

Das Wirtschaftsunternehmen Victory mit Ronny Pecik hat zwei Logen

Porsche

Trotz Autokrise verzichtet der Autobauer nicht

Sie wollen nicht zum Ball:

Chopard

Im letzten Jahr feierte Anna Netrebko hier. Heuer ist die Loge gestrichen.

Constantia

Die Bankmanager wollen nicht kommen - sie canceln die Loge

voestalpine

Der Linzer Stahlkonzern will heuer nicht mehr vertreten sein

Verbund

Ohne den Energiekonzern

Kika

Das Möbelhaus verzichtet heuer

Dorotheum

Ball findet ohne Auktionshaus statt

Kapsch AG

Kein Opernball

Conwert

Immobilienfirma sagt Loge ab

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.