Sonderthema:
Camillas pikantes Familiengeheimnis

Schockierende Enthüllung

Camillas pikantes Familiengeheimnis

Seit ihrer Heirat mit Prinz Charles im Jahre 2005, zählt Herzogin Camilla als rechtmäßiges Mitglied zum englischen Königshaus. Doch ihre Familiengeschichte verbindet sie und ihren Ehemann mehr, als ihnen lieb ist: Denn Camillas Urgroßmutter, Alice Keppel, war die Geliebte von Charles Ur-Urgroßvater, König Edward VII.

Königliche Mätresse

Laut der britischen Tageszeitung Daily Mail, war Camillas Ur-Großmutter Alice (1869-1947) die Mätresse von Charles Ur-Urgroßvater, König Edward VII.(1841-1910). Eigentlich war König Edward VII. mit Prinzessin Alexandra von Dänemark verheiratet, doch dieser hatte neben seiner Frau viele weitere Affären.

Alice war mit Abstand die wichtigste Geliebte des Königs. Sie galt als besonders klug und diskret. Sie stieg sogar als heimliche Beraterin des Königs auf und war bis zum Tod Edwards mit ihm verbunden.

Berechnende Kurtisane

Als die königliche Affäre begann, war Alice 29 Jahre alt und mit Oberstleutnant Sir George Keppel verheiratet. Dieser war jedoch nicht so reich wie erhofft und so hatte Alice während ihrer Ehe zahlreiche Affären.  

„Liebe ist ja ganz nett, aber Geld ist besser“, soll das Motto von Camillas Urgroßmutter  gewesen sein. Sie ließ sich von all ihren Liebhabern großzügig entlohnen, um ihren luxuriösen Lebensstil zu erhalten. Nach dem Tod von Edward VII., tat das Königshaus alles, um die Affäre mit Alice zu vertuschen.

Man könnte fast sagen, die Geschichte habe sich im nächsten Jahrhundert wiederholt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.