Das bringen Kate & Will ihren Kids bei

Royale Erziehung

Das bringen Kate & Will ihren Kids bei

Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (fast 2) bekommen die beste Schulbildung, darauf wird bei den Royals geachtet. Außerdem schauen Herzogin Kate und Prinz William darauf, dass ihre Kinder so normal wie möglich aufwachsen dürfen. Deswegen verbrachte die Familie einen Gutteil der letzten beiden Jahre auf ihrem Landsitz Anmer Hall, fernab von der Öffentlichkeit und den strengen Regeln des Königshauses. 

Gefühle 

Nun verriet William in einem Interview, worauf bei den Cambridges noch großen Wert gelegt wird. Das überrascht auf den ersten Blick, denn in königlichen Kreisen ist der Schein oft wichtiger als das Sein. Aber nicht bei Kate und Will. Sie wollen, dass ihre Kinder lernen, über ihre Gefühle und Emotionen zu sprechen. "Emotionale Intelligenz ist der Schlüssel für uns alle, um mit den Komplexitäten des Lebens und Beziehungen umzugehen", ist William überzeugt. Er hofft, dass nun eine Generation heranwächst, die lernt, offen mit ihren Gefühlen umzugehen.

Herzensthema

Geistige Gesundheit ist ein Thema, dass dem Paar am Herzen liegt. Gemeinsam mit Prinz Williams Bruder Harry haben sie die Charity Heads Together ins Leben gerufen und kämpfen gegen das Stigma, mit dem Leute mit psychischen Problemen leben müssen. William und Harry wissen selbst nur zu gut, wie das ist: Sie haben den Tod ihrer Mutter Diana lange verdrängt. Erst kürzlich gab Prinz Harry zu, dass er erst Jahre später professionelle Hilfe in Anspruch nahm.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.