Video zum Thema Diana: Ihre letzten Geheimnisse
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

20 Jahre nach ihrem Tod

Diana: Ihre letzten Geheimnisse

Ihr Tod erschütterte die Welt: Am 31. August 1997 nahm das Leben von Lady Diana in einem ­Pariser Tunnel ein jähes Ende. Beim Versuch, eine Schar von Paparazzi abzuschütteln, war ihr Fahrer gegen einen Pfeiler geprallt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed waren sofort tot, William und Harry, damals 15 und 12, mit einem Schlag Halbwaisen.

Nächsten Donnerstag jährt sich der Horrorcrash zum zwanzigsten Mal. Und Diana lässt bis heute keinen kalt. Rund um ihren Todestag laufen Dokus im TV (s. Kasten), dazu plaudern Palast-Insider die letzten Geheimnisse der verstorbenen Ikone aus.

Sie hasste das Königshaus – und die Queen hasste sie

Diana Spencer, so ihr Mädchenname, war die Erste, die offen mit der steifen Etikette des Königshauses brach. Zwar ging sie schon als Kind bei den Royals ein und aus – ihre Oma war die Hofdame, ihr Vater der Stallmeister der Queen, sie selbst spielte als Kind mit Prinz Andrew – den royalen Sitten konnte sie jedoch von Anfang an nichts abgewinnen. „Ich hasste das alles“, sagte sie später.

Nach ihrer Hochzeit mit Prinz Charles am 29. Juli 1981 erkor Queen Elizabeth II. persönlich die Palast-Rebellin zur Erzfeindin. Besonders ­Dianas lockere Kindererziehung war ihr ein Dorn im Auge. Zu ihrem Tod äußerte sie sich erst, als Premier Tony Blair sie dazu aufforderte.

20 Mio. für Scheidung & ein brisantes Testament

Viele Royal-Fans glauben bis heute, dass Diana ihr frühes Ableben ahnte. Zumindest vorgesorgt hat sie: Am 2. Juni 1993 setzte Diana ihr Testament auf (s. links), das nicht nur das finanzielle regelte (Harry und William erhielten zu ihrem 30er je zehn Mio. Pfund – Geld, das Diana nach der Scheidung von Charles kassierte hatte), sondern auch die Verteilung der privaten Habseligkeiten: Diana wollte, dass die Frauen ihrer Söhne ihren Schmuck tragen. Harry und William bekamen dazu viele Erinnerungsstücke, wie ihre Stofftier(!)-Sammlung, die sie im Schlafzimmer aufbewahrte.

Dodi: Hochzeit & Baby oder doch nur eine Liebelei?

Die Prinzessin suchte Zeit ihres Lebens nach ihrem Märchenprinzen. Dass Charles die Kriterien nicht erfüllte, ahnte sie schon bei der Hochzeit. Während und nach der Ehe tröstete sie sich mit Affären. Millionen verehrten sie. Auch Donald Trump. Doch ihn ließ sie abblitzen.

Ihr letzter Freund Dodi Al-Fayed soll Dianas große Liebe gewesen sein, behauptet dessen Vater. Angeblich standen die zwei kurz vor der Verlobung. Es gab auch Babygerüchte. Dianas Privatsekretär Michael Gibbins meint allerdings, Diana wäre es nie ernst gewesen: „Sie hat sich von Dodi einfach einen schönen Sommer finanzieren lassen.“

Begräbnis vor 2,5 Mrd. TV-Sehern, private Ruhestätte

Auf Druck der Öffentlichkeit erhielt Lady Diana am 6. September 1997 ein Staatsbegräbnis, obwohl ihr das nach der Scheidung eigentlich nicht zustand. Begraben ist sie auf dem Spencer-Anwesen Althorp. Heißt es. Denn hartnäckig hält sich das Gerücht, ihre wahre Ruhestätte wäre woanders. Mit Sicherheit wissen das wohl nur William und Harry. Astrid Hofer

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum