Fürstin Charlène bringt Zwillinge zur Welt

Monaco

Fürstin Charlène bringt Zwillinge zur Welt

Doppeltes Glück im Fürstenhaus Monaco: Die Zwillinge von Albert II. von Monaco und seiner Frau Charlene haben am Mittwoch das Licht der Welt erblickt. Der Palast gab am Abend die Geburt eines Buben und eines Mädchens bekannt - Jacques und Gabriella. Damit steht auch die neue Thronfolge in dem Fürstentum fest: Der kleine Jacques ist der Kronprinz. Und das, obwohl Gabriella zuerst auf die Welt kam. Bahnt sich da schon jetzt ein Streit an?

Video zum Thema Charlene & Albert: Die Zwillinge sind geboren

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.


Babys und Mutter wohlauf
Den beiden Babys gehe es "gut", genauso wie ihrer Mutter, hieß es in einer Mitteilung des Palasts. Gabriella Therese Marie sei um 17.04 Uhr geboren worden, ihr Bruder Jacques Honore Rainier zwei Minuten später. Die 36-jährige Charlene war am Mittwoch in die Klinik Grace de Monaco gekommen, wo sie der Fürst am Nachmittag besuchte.

Die Geburt wurde den Monegassen durch 42 Salutschüsse - 21 für jedes Baby - verkündet. Das Fürstenpaar hatte bereits im Vorfeld mitgeteilt, auf die Tradition zu verzichten, derzufolge die Geburt eines Buben mit 101 Salutschüssen, die eines Mädchens mit 21 bekannt gemacht werde. Nach den Salutschüssen sollten auch die Kirchenglocken in Monaco 15 Minuten lang läuten sowie die Schiffssirenen die Geburt verkünden.

monaco.jpg © Reuters

Von der früheren Festung Fort Antoine werden 42 Kanonenschüsse abgefeuert
(c) Reuters


Seit 2011 verheiratet

Der 56-jährige Albert hatte die 20 Jahre jüngere, südafrikanische Weltklasse-Schwimmerin im Juli 2011 geheiratet. Seitdem wartete das Fürstentum auf Nachwuchs. Für Charlene sind es die ersten Kinder. Der Fürst ist bereits Vater von zwei Kindern aus früheren Liebschaften. Diese beiden Kinder, die Albert anerkannt hat, scheiden aber für die Thronfolge aus, weil sie unehelich geboren wurden.

Albert II. hatte unlängst in einem Interview versichert, dass er das Geschlecht der Zwillinge nicht kenne. Es gebe nicht oft im Leben die Möglichkeit "so angenehmer Überraschungen", sagte er der Zeitung "Monaco-Matin" im November. Er machte aber deutlich, wie die Thronfolge geregelt ist: "Wenn es ein Bub und ein Mädchen werden, dann wird es der Bub."

Princess Grace Krankenhaus © EPA

Das Princess-Grace-Krankenhaus/ (c) EPA

Im Fürstenhaus von Monaco geht es bei den Geburten seit vergangenem Jahr Schlag auf Schlag: Alberts ältere Schwester Caroline, die mit Ernst August von Hannover verheiratet ist, wurde 2013 gleich zwei Mal Großmutter. Mit der Geburt der Zwillinge von Charlene verliert Prinzessin Caroline ihren bisherigen Platz an erster Stelle der Thronfolge.
 

So wird die Geburt der Zwillinge gefeiert 1/4
Von der früheren Festung Fort Antoine werden 42 Kanonenschüsse abgefeuert, 21 für jedes Kind.
Alle Kirchenglocken im Fürstentum werden eine viertel Stunde lang läuten.
Die Bürger sollen ihre Häuser mit rot-weißen Flaggen (Flagge des Fürstentums) schmücken - bis die Zwillinge am Palastbalkon der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Dieser Tag - der "Moment der großen Freude" - wird künftig ein Feiertag für die Monegassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.