06. März 2018 11:57
Neue Doku enthüllt
Nur das brachte Queen Elizabeth zum Weinen
Es gab in ihrem Leben nur einen Moment, in dem die Monarchin sich nicht beherrschen konnte.
Nur das brachte Queen Elizabeth zum Weinen
© oe24

Queen Elizabeth ist seit 66 Jahren die britische Königin. Seither kennt man sie als stets beherrschte Monarchin, die sich immer unter Kontrolle hat und sich an das höfische Protokoll hält. Jetzt enthüllt die Channel-5-Doku "Elizabeth: Our Queen", dass es im Leben von Elizabeth II. nur einen Moment gab, an dem sie nicht an sich halten konnte und in Tränen ausbrach.

Enthüllt hat den privaten Moment jetzt Prinzessin Josephine Loewenstein, die eng mit Elizabeths jüngerer Schwester Prinzessin Margaret, die 2002 verstarb, befreundet war. Margaret sagte demnach damals: "Ich habe meine Schwester nur einmal weinen sehen. Das war damals, als in der Presse die ganzen Berichte über ihre Fehde mit Margaret Thatcher erschienen."

Die Königin und die legendäre britische Premierministerin prallten öfter aufeinander. Die "Sun" berichtet, dass sich Elizabeth mehr als einmal über Thatchers Akzent lustig machte. Sie nannte die Premierministerin auch nie beim Namen, sondern sprach immer nur von "dieser Frau". Aber auch Thatcher konnte mit der Queen wenig anfangen. Nach den wöchentlichen Meetings soll sie so aufgewühlt gewesen sein, dass sie öfter einen "Whiskey runterkippen" musste.