Prinz Harry steht unter Schock

Selbstmord

Prinz Harry steht unter Schock

Charles Harbord hat sich in seinem Haus erschossen, nachdem er seit längerem unter Depressionen und finanziellen Problemen gelitten hatte. Seine Tochter, Astrid ist eine enge Freundin von Harry, vor allem seit seiner Trennung von Chelsea kamen sich die Beiden wirklich nahe.

Tragödie
Man vermutet, dass der Aristokrat in schwere Depressionen versank, seit er vor 18 Monaten auf Grund finanzieller Probleme sein Familienanwesen verkaufen und in eine Mietwohnung ziehen musste. Gefunden wurde seine Leiche bereits am Dienstag, aber die Familie war zu geschockt, um damit an die Öffentlichkeit zu gehen. So erfuhr die Mail on Sunday  von Tochter Astrid: „Wir sind noch nicht bereit in der Öffentlichkeit darüber zu sprechen. Alles, was ich sagen möchte ist, dass er ein wunderbarer Vater war. Für jeden, der ihn kannte, war er eine Legende!“ Astrid gehört zu dem engen Freundeskreis und war auch unter den weiblichen Gästen des Junggesellinnen-Abschieds von Kate Middleton letztes Jahr.

Trauer
Harry ist laut einem Freund der Familie „am Boden zerstört und sehr nachdenklich. Ich bin sicher, er ist mit Astrid in Kontakt, er ist ihr und ihrer Schwester Davina sehr nahe.“ Die beiden Schwestern werden auch die „Hardcore-Sisters“ genannt, weil sie, ebenso wie Harry, gerne viel und lange feiern. Kennengelernt haben sich die Beiden 2009, wo sie auf diversen Partys gesichtet wurden und diese auch gemeinsam verließen. Nun wurden sie in Trauer vereint

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.