Vaterschaftsklage gegen Juan Carlos

DNA-Skandal in Spanien

© Photo Press Service, www.photopress.at

Vaterschaftsklage gegen Juan Carlos

Nach dem Skandal um die Elefantenjagd und seinem angeblichen Gspusi mit einer deutschen Adeligen, droht König Juan Carlos von Spanien (74) jetzt neuer Ärger: Ein Spanier und eine Belgierin behaupten, die unehelichen Kinder des Monarchen zu sein. Jetzt haben Ingrid Sartiau (46) und Albert Solà Jiménez (56) die Vaterschaftsklage eingereicht.

Klage
Schon im Juni hatten sich die mutmaßlichen Königs-Kinder an die Öffentlichkeit gewandt. Albert und Ingrid haben bereits einen DNA-Test lassen machen - mit 91 prozentiger Überstimmung. Medienberichten zufolge sollen die beiden nun die Vaterschaftsklage eingereicht haben. Albert gegenüber der Bild: "Ich verlange eine Erklärung von Juan Carlos, von Vater zu Sohn."

Feilipe als Thronfolger?
Zusätzlicher Stress: Sollten sich die Behauptungen bewahrheiten, dass die beiden die Kinder des Monarchen sind, wäre im Falle von Albert Solà Jiménez der Skandal vorprogrammiert. Denn dann würde er Kronprinz Felipe (44) als Thronfolger ersetzen....

Gratulation des Königs 1/7

Gratulation des Königs

Gratulation des Königs 2/7

Gratulation des Königs

Gratulation des Königs 3/7

Gratulation des Königs

Gratulation des Königs 4/7

Gratulation des Königs

Gratulation des Königs 5/7

Gratulation des Königs

Gratulation des Königs 6/7

Gratulation des Königs

Gratulation des Königs 7/7

Gratulation des Königs

  Diashow

König Juan Carlos die siegreiche spanische Elf im La Zarzuela Palast

König Juan Carlos die siegreiche spanische Elf im La Zarzuela Palast

König Juan Carlos die siegreiche spanische Elf im La Zarzuela Palast

König Juan Carlos die siegreiche spanische Elf im La Zarzuela Palast

König Juan Carlos die siegreiche spanische Elf im La Zarzuela Palast

König Juan Carlos die siegreiche spanische Elf im La Zarzuela Palast

König Juan Carlos die siegreiche spanische Elf im La Zarzuela Palast

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung