Abgefahren

Abgefahren

Abgefahren

Abgefahren

1 / 4

Kutcher zeigt seinen coolen Onkel-Bus

16 Meter lang, zwei Etagen hoch, 100 Quadratmeter Wohnfläche, zwei Badezimmer und sieben (!) 60-Zoll-Plasma-TVs. So verrückt wie Ashton Kutcher (33) hauste nicht einmal sein Vorgänger Charlie Sheen (45).

Für den Dreh von Mein cooler Onkel Charlie hat sich Kutcher den wohl abgefahrensten Camping-Bus aller Zeiten gemietet. Für satte 6.000 Euro die Woche stellt ihm Anderson Mobile Estates eine rollende Villa an das Set, die ihresgleichen sucht: Eine Küche aus Granit, Überwachungs-Cams samt Gesichts-Erkennung, mit den Türen gekoppelte Dolby-Surround-Anlage, Panorama-Fenster, Marmorböden, Ledercouchen und Eichenholz-Möbel. Dazu verspiegelte Treppenaufgänge, zwei Badezimmer (samt Badewanne!), Aircondition und Markisen, die bei stärkerer Brise automatisch einfahren.

Gratis-Bus
Ein Traum auf vier bzw. zehn Rädern. Das 30-Tonnen-Monstrum ist nur mittels Doppelachsen mobil. Neu kostet der Spaß, der gleich vier Parkplätze benötigt, satte 1,2 Millionen Euro. Kutcher bekommt ihn gratis: Die Miete zahlt ihm der US-Sender CBS. Ein kluger Vertrags-Punkt, den sich Ashton für seine Sheen-Nachfolge ausgehandelt hat.

Kutchers irre (Caravan-)Kutsche ist zurzeit wohl Sheens geringstes Problem: beim Gathering of the Juggalos Hip-Hop-Festvial in Illinois wurde der verhaltensauffällige Schauspieler einmal mehr mit Flaschen und Dosen von der Bühne gejagt …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum