Sonderthema:
Topmodel: So ätzt das Netz über die Jury

Staffelstart

Topmodel: So ätzt das Netz über die Jury

Die Modelshow "Austria's Next Topmodel" geht in die nächste Runde und es gab einige Neuerungen. Statt der alten Jury und dem Sendeplatz auf Puls4 ist das Format nun auf ATV zu sehen. Urteilen dürfen dieses Mal Designerin Marina Hoermanseder und Model Daniel Bamdad.

Das ist die Top 14!

Erste Folge

Sie haben in der ersten Folge am Donnerstag, 2.11., jeweils sieben Kandidaten für ihr Team gewählt. Ihre bunt gemischte Truppe sollen die beiden zu Höchstleistungen coachen. Die absolute Entscheidungsgewalt und den Vorsitz hat Eveline Hall. Die 72-jährige Ex-Ballerina hat sich zum Auftakt durch ihre Präsenz ausgezeichnet. Sie schien mit den bereits ausgeschiedenen Kandidaten mitzuleiden. Durch ihre eindrucksvolle Gestik wäre sie allerdings auch an der Burg gut aufgehoben. Fazit: ein starker Charakter, der gefühlvoller und angenehmer rüberkommt als Modelmama Heidi Klum. Hoermanseder und Bamdad legten sich motiviert ins Zeug, um die besten Kandidaten für ihr Team auszuwählen. Ob sie immer die richtige Entscheidung getroffen haben, ist natürlich Geschmackssache; das ein oder andere Kandidaten-Out war schon ein kleiner Schock. 

Netz ätzt

Auf Twitter und Facebook gab es zu der Show gleich die ersten Kommentare. Dabei bekamen es die Jury-Mitglieder ganz schön ab...

 

 

"/>

 

Quoten

„Austria’s Next Topmodel“ hat mit der Auftaktfolge gute Quoten erzielt es ist der erfolgreichste Staffel-Start seit 2013 in Österreich. Die Show verfolgten gestern bis zu 189.200 Seher, im Schnitt schalteten 148.900 Österreicher ein, um zu sehen, wie 30 KandidatInnen die Jury von sich zu überzeugen versuchten. Weitere Folgen jeden Donnerstag um 20:15 auf ATV.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.