Bachelor: Die geheimen Verträge

Wenig Geld, keine Rechte

Bachelor: Die geheimen Verträge

Die Traumfrau-Suche geht in den Endspurt! In der gestrigen Episode lernte Bachelor Olli die Familien seine Herzdamen kennen, und ließ anschließend nichts anbrennen. Fröhlich knutschend hofft er, dass Liz, Caro oder Sarah seine Herzdame sein könnte.

Video zum Thema Bachelor: Die harten Knebelverträge

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Die Mädels hoffen, in Oliver ihren Mr. Right zu finden. Und nehmen dafür echte Knebelverträge in Kauf! Stichwort: Wenig Geld und keine Rechte. Die geheimen Dokumente sind jetzt aufgetaucht, und teilweise lassen sie einen schon stutzig werden. Die Frauen müssen sich wirklich verlieben wollen, um so einen Vertrag zu dulden.

Das steht in den Bachelor-Verträgen 1/8
Kleiderordnung
Eigener Style? Von wegen! Die Kandidatinnen bekommen eine genaue Liste, was gepackt werden muss. Kleidung mit Logos oder Streifen sind verboten. Auch das Styling der „Nächte der Rosen“ muss mit der Produktionsfirma abgesprochen werden. Notfalls gibt es Kleider aus dem Kostümfundus.
Kein Gejammer
Sich mal schwach fühlen oder sich einfach nur nach Mama sehnen? Geht nicht! Der Vertrag sagt klar, dass sie die Kandidatinnen körperlich und seelisch in der Lage fühlen müssen, auch anstrengende Herausforderungen (z.B. Flüge) zu bestehen.
Kein Kontakt
Smartphones, Kameras, Handys, Tablets, Laptops, MP3-Player…..alles Verboten! So können die Kandidatinnen keine Dreh-Anekdoten auf Facebook und Co. teilen. Erst nach der Produktion bekommen sie wieder alles ausgehändigt.
Notfalltelefon
In Ruhe mit der Familie telefonieren? Nicht möglich! Es gibt in der Villa EINE Telefon-Leitung, und die ist wirklich nur für Notfälle. Und selbst dann: Alleine telefonieren ist nicht möglich. Gespräche dürfen NUR unter Aufsicht gehalten werden.
Eingesperrt
Kein Date, keine Action! Den Mädels ist es außerhalb der Dreharbeiten absolut VERBOTEN, die Villa zu verlassen.  Private Ausflüge sind so nicht möglich.
Big Brother
Die Kameras in der Villa laufen 24 Stunden lang, die Mikros müssen IMMER getragen werden (Ausnahme: Beim Duschen und Schwimmen). Rund um die Uhr ist zusätzlich auch noch immer ein Kamerateam im Haus der Kandidatinnen.
Auf Pfiff
Ruft die Produktion, MUSS man in den Gemeinschaftsraum kommen, und zwar sofort. Das gilt auch für Anrufe des Bachelors.
Mieses Gehalt
Für sechs Wochen Dreh gibt es nur 3000 Euro Aufwandsentschädigung. Aber nur, wenn man sich an die Geheimhaltungsklausel hält und nicht früher abreist! Das Gehalt staffelt sich wie folgt:
1. Rate: 1.500 € bei Produktionsbeginn im Oktober
2. Rate: 1.000 € Für die Übertragung sämtlicher Rechte nach individuellem Ausscheiden/Gewinn des
Mitwirkenden gemäß des Konzepts
3. Rate: 500 € Nach Ablauf der ExklusivitätsfristWer früher abreist oder gegen die Geheimhaltungsklausel verstößt, verliert die gesamte Gage. In harten Fällen kommt dazu noch eine Strafe im vierstelligen Bereich, die die Kandidatin zahlen muss.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum