Sonderthema:
Bachelor: Neue Regeln nach Sex-Skandal

Nach Zwischenfall

Bachelor: Neue Regeln nach Sex-Skandal

Immer wieder fragen sich Zuseher, wie viel gespielt oder gescriptet ist, bei sogenannten Reality-TV-Formaten wie "Der Bachelor", "Big Brother" oder beim "Dschungelcamp". 

Echter Sex

Besonders wenn es um intime Handlungen geht, kann man oft nicht glauben, dass das echt sein soll. Sex im TV vor laufender Kamera? Wer würde das schon freiwillig machen... Doch da die Teilnehmer oft wirklich auf die Kamera vergessen und doch nur Menschen sind, kommt es immer wieder zu scharfen Szenen. 

Nicht einvernehmlich

Jüngst wurde es sogar zu echt, denn Teilnehmerin Corinne Olympus (im Bild) klagte nach einer Nacht mit Mitkandidat DeMario Jackson darüber, dass die sexuellen Handlungen nicht einvernehmlich gewesen sein sollen. Der Fall wird noch aufgeklärt, doch Konsequenzen werden gleich gezogen.

Neue Regeln

So kommt es zu einer Reihe von neuen Regeln, was den Umgang mit Sex beim Bachelor betrifft: Laut tmz müssen diejenigen, die etwas miteinander vollziehen wollen, vorher die Produzenten in Kenntnis setzen. Sollte einer der Teilnehmer nicht bei Sinnen sein (wegen des Einflusses von Alkohol), dann wird eingeschritten. Sollte diese Regel nicht beachtet werden, können die Produzenten jederzeit einschreiten - auch, wenn es schon so richtig zur Sache geht in "The Boom Boom Room". Eine weitere neue Vorschrift: Es darf ein Maximum von zwei alkoholischen Drinks in der Stunde nicht überschritten werden... 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.