Vorerst kein Comeback

"Breaking Bad"-Stars nicht in Spin-Off

Die Stars der ausgelaufenen US-Serie "Breaking Bad", Bryan Cranston (58) und Aaron Paul (35), werden nicht in der ersten Staffel des Serienablegers "Better Call Saul" zu sehen sein. Das kündigten die Verantwortlichen der TV-Show am Wochenende an. Fans hatten monatelang darüber spekuliert, ob die beiden Schauspieler in ihren Rollen als Walter White und Jesse Pinkman auf den Bildschirm zurückkehren.

Kult-Potential
Die Spin-Off-Serie, die im Februar in den USA startet, erzählt die Vorgeschichte des Anwaltes Saul Goodman, der den beiden Drogendealern White und Pinkman in der Kultserie "Breaking Bad" immer wieder aus der Patsche geholfen hat. Die Hauptrolle übernimmt erneut Bob Odenkirk. Am 8. Februar startet die erste Staffel in den USA.



 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.