Spike oder Angel - Geheimnis enthüllt

Buffy-Rätsel

Spike oder Angel - Geheimnis enthüllt

Zum 20-jährigen Jubiläum der Fernsehserie "Buffy - Im Bann der Dämonen" trafen sich alle Hauptdarsteller wieder. Sarah Michelle Gellar (Buffy), Alyson Hannigan (Willow), Nicholas Brendon (Xander) und nicht zuletzt David Boreanaz (Angel) und James Masters (Spike). Letztere zwei Herren, die in der Serie der Vampirjägerin sehr nahe kommen durften, sind für die Fans von besonderem Interesse.

Wer ist Traummann

Denn die stellen sich seit der Originalausstrahlung der TV-Serie die Frage: Mit wem würde Buffy ihr ultimatives Happy End erleben? Ist es Angel, der sanfte Vampir, den seine Gräueltaten plagen, dem ein Fluch seine Seele zurück gegeben hat? Dagegen spricht, dass er durch den Augenblick größten Glücks wieder zur Bestie wird (Ja, genau, wenn er sich mit der Vampirjägerin körperlich vereint, ist damit gemeint). Oder soll Buffy ihr Glück finden mit Spike, der auch den Beinamen William der Blutige trägt, der jedoch seine brutale Vergangenheit wegen seiner tiefen Gefühle zur Slayerin hinter sich gelassen hat? Kontrapunkt: Im Finale hat just er sich für die Menschheit und seine Angebetete geopfert (doch es gibt nichts, was ein bisschen Magie nicht wieder richten kann...).

Eindeutig für Buffy

Sarah Michelle Gellar enthüllt, was sie sich dazu denkt: "Die Leute fragen, was ich denke, wer Buffy's ultimative Wahl ist und ich bekomme eine Menge Hass und eine Menge Todesdrohungen, wirklich. Es gab da etwas so Schönes für mich bei der Geschichte zwischen Buffy und Angel. Ich glaube, dass Spike eine ganz andere Seite verstand, darüber wer Buffy eigentlich ist und das hat sie gebraucht, das musste sie entdecken. Aber für mich als Buffy, glaube ich Angel." Joss Whedon, der Erfinder der Serie kann sich nicht festlegen: "Ich bin gespalten, weil wenn es um eine Langzeitbeziehung geht: Da ist Spike der Richtige weil er wegen ihr eine Seele bekommen hat." Zu Buffy und Angel sagt er: "Es ist die größte Liebesgeschichte, die ich jemals erzählen werde. Das ist unstrittig."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.