Chelsea Clinton fehlt Charisma im TV

Reportagen Debüt

Chelsea Clinton fehlt Charisma im TV

 Chelsea Clinton,hres Zeichen Ex-US-Präsidenten Tochter, will als Journalistin durchstarten. Gerade eben zu Wochenbeginn hatte die 31-Jährige ihr Fernseh-Debüt als TV-Jounalistin mit einer Reportage über eine gemeinnützige Organisation für arme Kinder im US-Staat Arkansas. Ihr erster Beitrag wurde am Monatg, den 12.12 vom US-Sender NBC ausgestrahlt. "Ich bin wirklich dankbar, hier bei Ihnen zu sein", sagte die Tochter von Ex-Präsident Bill Clinton und Außenministerin Hillary Clinton im Anschluss an die Reportage während einer Liveschaltung in das TV-Studio. Die Reakionen auf ihr TV-Debüt sind sehr gespalten.

Langweilig, zurückhaltend und fornehm
Clintons Versuch, sich als engagierte TV-Jounalistin zu etablieren, dürfte, wenn man ihre Vergangenheit betrachtet nicht ganz einfach werden. Als Ex-First Daughter der USA werden die Erwatungen an sie sehr hochgeschraubt. Hank Stueve von der Washington Post attestierte der EX-Präsidenten Tochter in Bezug auf ihr TV-Debüt fehlendes Charisma. "Entweder sind wir durch die schier unbegrenzte Fülle an großartigen Persönlichkeiten verwöhnt oder diese Frau ist eine der langweiligsten Personen ihrer Zeit", kritisierte er Clinton. 

Karriere noch nicht aufgeben
Andere Medien fordern Chelsea Clinton zum Durchhalten auf, da sie Potential an ihr erkennen. Verne Gay von Newsday betrachtet Clintons erstes Werk etwas differenzierter. Sie habe eine angenehme Stimme, die anziehend und vornehm klinge, jedoch einfarbig wirke. Die Hoffnung gibt der Journalist jedoch nicht auf und hofft weiter: "Hoffentlich wird sie beizeiten lernen, was es heißt, ein guter Reporter zu sein."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.