Der blöde Grund fürs Sherlock-Aus

Fans empört

Der blöde Grund fürs Sherlock-Aus

Lauter Hiobsbotschaften für die Fans der britischen Serie Sherlock. Nachdem es zu einem Leak des Staffelfinales kam, dass einige unerwünschte Spoiler im Netz zufolge hatte, ist es jetzt fast sicher, dass die Serie nach der vierten Staffel nicht mehr fortgesetzt wird. Der Grund ist denkbar ärgerlich für die Fans.

Kühler Umgang

Die beiden Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch und Martin Freeman sollen sich nicht verstehen. Laut Sun verhielten sich die beiden Darsteller zwar sehr professionell aber auch kühl. "Sie verspüren keine große Lust, für eine weitere Staffel zurückzukommen", meldet das Blatt. Die Fans fühlen sich nun um ihre Lieblingsserie betrogen, machen ihrem Ärger im Netz Luft. Immerhin hat die britische Serie beiden Schauspielern einen enormen Karriereschub verschafft. Da fragen sich viele, die die Story nch lange nicht als auserzählt empfinden, wieso sich die beiden nicht ein bisschen mehr zusammenreißen können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.