Video zum Thema Big Brother: Austro-Kandidaten mischen das Haus auf
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

2 Austro-Kandidaten

Die schrägen Wiener bei "Big Brother"

Nach vier Jahren Pause ist Big Brother zurück: Am Dienstag startete die 12. deutsche Staffel der Container-Show auf Sixx. 12 Kandidaten sind dabei - und zwei kommen aus Wien. Die beiden sind vielversprechend. Zumindest wenn um den Unterhaltungsfaktor geht. Und wohl auch ums Fremdschämen...

Rauschebart
Da wäre erst einmal Hans-Christian, Model und Schauspieler von Beruf. Großzügig tätowiert, mit beeindruckendem Bart und ebensolchem Selbstbewusstsein bezog er sein neues Zuhause und kündigte gleich an, dass er sich als Leitwolf sieht.

Der Ex-Mann von Star-Geigerin Lidia Baich erzählte vorab einiges über seine Beweggründe. In erster Linie gehe es ihm darum, in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für das Thema Väterrechte zu schaffen. Allerdings, so gab er zu, ist auch das Preisgeld - dem Sieger winken 100.000 Euro - reizvoll: "Die Kosten für die Sorgerechtsstreits mit meinen beiden Ex-Frauen belaufen sich allein auf 60.000 Euro. 60.000 Euro, die meinen beiden Kindern, die mir fehlen, um ein Fundament für die Zukunft aufzubauen."

Und dann wäre da natürlich auch noch die gute Gelegenheit, seinen Namen bekannter zu machen. Schließlich werkelt Hans-Christian an seiner Schauspiel-Karriere und will die Medienpräsenz beruflich nutzen. Das klingt ja fast ehrlich!

Fitte Beauty
Die zweite Wienerin bei Big Brother heißt Lusy und zog mit elf Jahren von Weißrussland nach Österreich. Vor dem Einzug in ein Haus voller Selbstdarsteller, die ins Rampenlicht wollen, erklärte sie: "Ich mag es überhaupt nicht, wenn eine Person immer im Mittelpunkt stehen muss. Auch wenn man das von mir denken mag, wenn man mich so sieht."

Die ehemalige Fitness-Athletin ist selbständig und will den Leuten endlich beweisen, dass sie nicht nur gut aussieht. "Meine persönliche Entwicklung in diesem Experiment ist mir wichtiger als das Geld", behauptet sie und erläutert auch, warum die Siegerprämie ihr nicht sehr wichtig ist: "100.000 Euro sind schnell ausgegeben."

Ja, liebe Lusy, das glauben wir dir aufs Wort!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.