Serien-Hit

"Doctor's Diary" liegt auf Eis

Als Gretchen Haase sorgte Diana Amft nicht nur für Verwirrung unter ihren männlichen Kollegen in Doctor’s Diary – Männer sind die beste Medizin, sondern auch für Begeisterung beim Fernsehpublikum. Der ORF verzeichnete pro Folge bis zu 500.000 Seher. Auch RTL punktet mit der Arzt-Serie beim Publikum und Marktanteilen bis zu 17 Prozent.

Bald nach dem Ende der dritten Staffel im Februar dieses Jahres wurde daher laut über eine Fortsetzung der Serie nachgedacht.

Fragezeichen
Jetzt aber dämpft RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt die Vorfreude der Fans: „Hinter einer neuen Staffel von Doctor’s Diary steht ein sehr großes Fragezeichen“, verriet die Senderchefin diese Woche bei einem Besuch in Wien.

Hintergrund: Der Erfolg der Serie kurbelte auch die Popularität der Darsteller an. Speziell Diana Amft soll nach Doctor’s Diary so viele Angebot erhalten haben, dass sie kaum Zeit für weitere Dreharbeiten zu der erfolgreichen RTL/ORF-Koproduktion findet. Andererseits will RTL, das bei Doctor’s Diary als Seniorpartner fungiert, möglichst rasch an den Erfolg der bisherigen Staffeln anschließen und mit der Ausstrahlung neuer Episoden nicht bis 2013 warten. Eine Lösung des Konflikts zeichnet sich nicht ab.

Autor: (als)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum