Falco: Neue TV-Doku zu seinem 60er

Heute, 20.15 Uhr, auf Puls 4

Falco: Neue TV-Doku zu seinem 60er

Freunde

Sie kannten ein­ander, seit Hans Hölzel († 40) 17 Jahre alt war und wurden schnell gute Freunde. Später sollte Musikfilm-Spezialist Rudi Dolezal (59) alle Musikvideos von Falco produzieren und damit wesentlich zum Erfolg von „Österreichs einzigem Weltstar der Popmusik“ beitragen.

Anlässlich des 60. Geburtstags des Falken produzierte Dolezal in dreijähriger Arbeit eine TV-Doku, die bislang un­veröffentlichtes Material zeigt. Falco – Die ultimative Doku führte Dolezal rund um die Welt und bringt eine Welt-Premiere. In den Archiven von Falcos Produzenten Rob und Ferdi Bolland stieß Dolezal auf einen bis dato unveröffentlichten Song. Her Side Of The Story wird heute Abend erstmals zu hören sein.

Freunde & Wegbegleiter brechen ihr Schweigen

Premiere

Auch Falco-Freund Hans Reinisch bricht für die Doku nach 20 Jahren erstmals sein Schweigen und erzählt von den Umständen rund um Falcos letzte Wochen und Monate bis zum tödlichen Unfall, den viele kommen sahen. Auch Selina – Falcos letzte große Liebe in der DomRep – wird ein Teil der Dolezal-Doku gewidmet. Heute um 20.15 Uhr auf Puls 4.

"Wieder da - und ganz allein": Die Tagebücher des Hans Hölzel

Falco war bekannt für seine scharfen und pointierten Aussagen. Diese hielt er in seinen Tagebüchern fest. So meinte er einst in einem Interview: „Wenn ich morgen meinem Gott gegenüberstehe, kann ich ihm sagen: Ich bin unschuldig. Ich habe niemanden betrogen, ich habe niemandem wehgetan, außer mit selbst. Und das wird er mir verzeihen.“

Viel Nachdenkliches hielt Falco in seinen Notizen fest, die Dolezal in seiner Doku zeigt: „Wieder da – und ganz allein. Und da, wo i eigentlich nimma sein wollt … I pock des nimma.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.