Fast wären SIE Gossip Girls geworden

Jetzt kommt es raus

Fast wären SIE Gossip Girls geworden

Dank der Serie Gossip Girls wurden Blake Lively und Leighton Meester zu Stars. Wie jetzt rauskam, hätten die Rollen, denen die beiden ihre Karrieren verdanken, beinahe zwei andere Stars bekommen Casting-Chef David Rapaport verriet gegenüber BuzzFeed nämlich, wer eigentlich als Serena van der Woodsen und Blair Waldorf vorgesehen war.

"Ich glaube, der Sender wollte ursprünglich Ashley Olsen und Rumer Willis als Blair und Serena", so Rapaport. Dass es dann doch nicht so kam, hält er für ein großes Glück: "Ich liebe Rumer, aus ihr ist eine tolle Schauspielerin und auch eine tolle Person geworden." Aber, so findet er, die beiden unbekannteren Mädchen fingen das Wesentliche der Show wirklich ein und trugen sie für sechs Jahre.

Gossip Girls © Photo Press Service, www.photopress.at
Foto: (c) Photo Press Service, www.photopress.at

Für ihn war Blake Lively die erste Wahl für die Rolle der Serena.

Noch ein Star hätte es fast nicht geschafft, mitzuspielen: Ed Westwick, der den steinreichen Chuck Bass gab, hatte Probleme mit seinem Visum und konnte erst in letzter Minute - genau zu Drehstart - in die USA einreisen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.