David Schwimmer löst auf

"Friends": Sex-Verbot missachtet

Eines hat die Friends-Fans ja schon immer brennend interessiert: Mussten Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matthew Perry, David Schwimmer und Matt LeBlanc eigentlich jemals einen Vertrag unterschreiben, der ihnen verbot, miteinander Sex zu haben? Wenn zwei Stars einer Erfolgsserie romantisch miteinander verbandelt sind, kann das auf Kosten der Show nämlich schnell einmal ins Auge gehen. David Schwimmer gab beim Tribut für TV-Regisseur James Burrows nun Aufschluss.

Witz oder Ernst?
Denn die Frage nach einem Sex-Verbot konnte sich auch Moderator Andy Cohen einfach nicht verkneifen. "David, sag etwas", forderte Lisa Kudrow ihren ehemaligen Kollegen auf, nachdem die peinliche Stille zu lang wurde. "Also, das wurde gebrochen", scherzte Schwimmer und das Publikum begann laut zu grölen.

Dann gab auch die Phoebe-Darstellerin zu, niemals solch einen Vertrag unterzeichnet zu haben. Mehr wollten die TV-Stars dazu allerdings nicht sagen. Dabei würden wir doch so gerne wissen, wer mit wem im Bett war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.