Game of Thrones: Die Theorien zu Arya

Stirbt sie?

Game of Thrones: Die Theorien zu Arya

Die letzte Folge der Fantasyserie Game of Thrones endet mit einem gewaltigen Schock: The Waif attackierte Fan-Lielbing Arya Stark (Maisie Williams) und stach sie in den Bauch. Schwer verwundet konnte Arya entkommen. Sie sprang ins Wasser tauchte unter und rettete sich an Land. Blutend schleppte sie sich durch Braavos...

Stirbt Arya?
Ist das Arya Starks Ende? Das will natürlich niemand so recht glauben. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass es schon einen Haufen Fan-Theorien dazu, wie die Kämpferin diese doch sehr bedrohlichen Verletzungen überleben kann. oe24.at hat für Sie die plausibelsten Theorien zusammengefasst.

Theorie 1
Arya war auf den Angriff von The Waif vorbereitet und hatte unter ihrem Gewand Beutel mit Schweineblut versteckt. Die könnte sie von der Schauspielerin erhalten haben, die sie eigentlich töten sollte, deren Leben Arya dann aber rettete. So könnte sie ihren eigenen Tod vortäuschen und dem Mann ohne Gesicht entkommen.

Theorie 2
The Waif wurde getäuscht. Um The Waif zu testen, zeigte Jaqen H'ghar sich als Arya aus.

Achtung, Spoiler: Ab hier nur lesen, wenn Sie wissen wollen, wie es am Montag bei "Game of Thrones" weitegeht!

Game of Thrones-Fans wissen: Der Sender HBO veröffentlichte längst einen Ausblick auf die kommende Folge der Kultserie. Am kommenden Montag wird die achten Folge der sechsten Staffel ausgestrahlt. Sie trägt den Titel No One - Niemand. Was geschieht? "Während Jamie (Nikolai Coster-Waldau) seine Möglichkeiten abwägt, beantwortet Cersei (Lena Headey) seine Bitte. Tyrions (Peter Dinklage) Pläne tragen Früchte. Arya (Maisie Williams) stellt sich einer neuen Prüfung."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.