Sonderthema:

Fantasy-Saga

"Game of Thrones" kehrt ins TV zurück

Es soll seit einiger Zeit Menschen geben, die ihrer neugeborenen Tochter den Vornamen Khaleesi geben. Er geht auf Daenerys Targaryen zurück, eine durchsetzungsstarke und blonde Schönheit aus der Fantasy-Serie "Game of Thrones", die den Zusatz Khaleesi als Titel trägt. Vorbehalten bleiben diesen Kindern aber Drachen: Sie sind auch in der vierten Staffel der Serie ständige Begleiter der Figur.

Ab Dienstag, 13.1.
Im Free-TV sind die neuen Abenteuer von Daenerys und Co, die auf den Büchern von Autor George R.R. Martin basieren, ab kommenden Dienstag auf RTL II (20.15 Uhr) zu sehen. Aus seiner Romansaga "Das Lied von Eis und Feuer" machte der US-Sender HBO ein TV-Format, das weltweit seine Anhängerschaft gefunden hat. Und gerade die Tatsache, dass der erfundene Titel Khaleesi den Sprung in echte Namensregister geschafft hat, erzählt einiges über die glühende Verehrung, die viele Fans für "Game of Thrones" empfinden - der vielleicht größten Serie unserer Zeit.

Vierte Staffel
Die vierte Staffel tritt an, den Erfolg der vorangegangenen fortzuschreiben. Wieder werden unzählige Handlungsstränge aufgemacht und miteinander verwoben, wieder gibt es Plot-Wendungen, die Minuten vorher noch nicht zu erahnen sind. Im Gegensatz zu vielen anderen Produktionen ist die Geschichte in "Game of Thrones" kaum vorhersehbar - letztendlich fehlt sogar die Gewissheit, dass das Gute wie üblich am Ende siegen wird. Dafür müsste man auch erst mal wissen, wer der Gute in dieser komplexen Geschichte ist.

In der vierten Staffel sind nicht nur Daenerys Targaryens (Emilia Clarke) Drachen gewachsen. Auch ihrem Plan, in Westeros den Eisernen Thron für ihr Haus zurückzuerobern, treibt sie voran. Auf dem sitzt sadistisch wie eh und je der jugendliche Joffrey (Jack Gleeson) aus der Familie der Lennisters, die in Sachen Machterhalt bisher vor kaum einer Schandtat zurückschreckte. Aber wie es so ist an Königshöfen: Irgendwer plant immer eine Intrige. Da ist die Westeros-Metropole Königsmund keine Ausnahme.

Drehorte längst Pilgerstätten
"Game of Thrones" ist mittlerweile mehr als eine Hochglanzserie, in der pro Staffel mehr als 250 Schauspieler mitwirken. Westeros - der fiktive Kontinent - hat längst ein Eigenleben jenseits von Buch-und Mattscheiben entwickelt. Die Drehorte in Europa und Afrika sind zu regelrechten Pilgerstätten geworden. Buch-Autor Martin ist die Liebe seiner Fans zu der mittelalterlich anmutenden Welt schon fast suspekt. Etwa, wenn er die Geschichte anders fortschreibt, als von seinen Anhängern erahnt. "Ich habe Hunderte, nein Tausende wütender E-Mails oder Briefe gekriegt, da stehen scheußliche Sachen drin", berichtete er kürzlich in einem "Spiegel"-Interview.

Die 5. Staffel von "Game of Thrones" startet am 12. April 2015.

Diashow Die Serien-Highlights 2015

Two and a half Men: Die 12. und letzte Staffel geht am 8. Jänner 2015 weiter.

The Big Bang Theory: Staffel 8 geht am 8. Jänner 2015 weiter.

Glee: Die 6. und letzte Staffel geht ab 9. Jänner 2015 weiter.

Grey's Anatomy: Staffel 11 geht am 29. Jänner 2015 weiter.

The Walking Dead: Staffel 5 geht ab 8. Februar 2015 weiter.

Better Call Saul: Das Breaking Bad-Spin Off gibt's ab 8. Februar 2015.

House of Cards: Die ganze dritte Staffel ist ab 27. Februar 2015 zu sehen.

Game of Thrones: Staffel 5 kommt am 8. April 2015.

True Detective: Die zweite Staffel (mit neuen Darstellern) kommt im Sommer 2015.

American Horror Story: Staffel 5 im Oktober 2015

1 / 10

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.