Höhle der Löwen: Der berührendste Deal aller Zeiten

Hier ging es nicht um Geld

Höhle der Löwen: Der berührendste Deal aller Zeiten

Anna Vonnemann ist Mutter einer 26-jährigen Tochter. Ihr Kind erlitt im Alter von drei Monaten einen Schlaganfall, der sie eigentlich an den Rollstuhl fesseln sollte. „Meine Tochter wollte partout nicht in den Rollstuhl. Und als sie so zehn oder elf war, als dann die Ärzte sagen, dass in ihrem Fall ein Rollstuhl wohl unvermeidlich ist, fing ich an, wie wild zu experimentieren“, erzählt die 67-Jährige in der Vox-Sendung „Höhle der Löwen“.

Die gelernte Malerin entwickelte ohne Vorerfahrung ein künstliches Gleichgewichtssystem, das ihrer halbseitig gelähmten Tochter wortwörtlich wieder auf die Beine half.

In der Sendung stellte sie nun ihr Produkt vor und blitzte zunächst bei einem Löwen ab. Dindia erklärt schließlich: „Jeder fünfte Mensch bekommt in seinem Leben einen Schlaganfall – also statistisch gesehen einer von Ihnen fünf.“

Das lässt keinen Löwen im Studio kalt. Carsten Maschmeyer gesteht: „Mein Opa und meine Mutter sind an einem Schlaganfall gestorben.“

Ihre Familie hat bereits 200.000 Euro in die Entwicklung des Prototypen gesteckt. Jetzt will sie von den Löwen noch einmal 200.000 Euro. Und das gelingt ihr tatsächlich. Sowohl Maschmeyer als auch Neo-Löwin Dagmar Wöhrl investieren in Anna und ihre Idee. „Hier geht’s für mich nicht um den Gewinn. Ob ich hier je Gewinn habe – ist mir egal. Ob ich mein Geld zurückbekomme – ist mir egal. Wir sehen so viele Game-Changer – hier ist ein Life-Changer“, begründet Maschmeyer sein Investment. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.