Hörbiger schockt mit Fotos von Dreh

Als Sandlerin

Hörbiger schockt mit Fotos von Dreh

Eingefallene Gesichtszüge, völlig verfilzte Harre, verdreckte Kleider – zusammengekauert zu einem Häufchen Elend sitzt Christiane Hörbiger (76) auf der Straße. Österreichs Film-Diva als Sandlerin. Der TV-Star ist kaum wiederzuerkennen.

Für ihre jüngste Filmrolle in Auf der Straße – Montag, 12. Oktober, 20.15 Uhr in ARD, im ORF ist der Film vorerst nicht zu sehen – schlüpft die Grande Dame des deutschsprachigen Fernsehfilms in eine für sie eher ungewohnte Rolle. Auf der Straße greift das Thema Altersarmut auf. Hörbiger spielt die Unternehmer-Gattin Hanna Berger, die nach dem überraschenden Tod ihres Mannes vor einem Berg Schulden steht und auf der Straße landet. Statt der Luxus-Wohnung ist nun eine Parkbank, bestenfalls ein Zimmer in einem Obdachlosenheim ihr Zuhause.

Alk-Exzess
Für Hörbiger ist es nicht der erste TV-Film, bei dem sie Mut zu einer Rolle am Rande der Gesellschaft beweist. Schon 2011 spielte sie in Wie ein Licht in der Nacht eine Ex-Immobilienmaklerin, die allmählich dem Alkohol verfällt und ihre Sucht zu verheimlichen sucht. Hörbiger damals: „Meine härteste Rolle.“

(als)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum