Lugner: Micaela und Stripperin zum Geburtstag

Heiß

Lugner: Micaela und Stripperin zum Geburtstag

Das Beste kommt zum Schluss und so geht’s in der letzten Mörtel-Folge samt 85er-Geburtstagsfeier drunter und drüber. Die Ereignisse in Schlagworten: Als Überraschungsgast erscheint Lugners Ex-Schwiegersohn Lord Helmchen, Lucas Cordalis singt Mörtel ein Ständchen, als pfundige Überraschung schaut doch noch eine Stripperin vorbei, Dani Kennedy erwärmt als Marilyn-Monroe-Double Richards Herz, Katzis Handtasche wird gestohlen und ein allerletztes Mal performt Mörtel seinen Song „I bin da Lugner“. Apropos Performance: Wurde schon erwähnt, dass selbst Micaela Schäfer in der Sendung vorkommt?

Nackt-Alarm

Kater Uli lenkt Mörtel ab, damit dessen Zoo die Geburtstagsparty vorbereiten kann und so schlendern die beiden Herren über die Strandpromenade und erfreuen sich der hügelreichen Landschaft. Immer wieder entfleucht Richard ein erfreutes „Schon wieder eine oben ohne.“ Mörtels Damen stürmen inzwischen den Supermarkt, um Deko und Geschenke zu organisieren. Dass die Reise anlässlich Richards 85er stattfindet, war den Damen klar, dass sie vielleicht schon im Vorfeld an ein Geschenk denken könnten, eher weniger. Nur Schmuckdesignerin Bambi hat eine selbst gebastelte Kette mit. Dani hat dafür eine Idee, die einer echten Kennedy alle Ehre macht – sie bereitet für Mörtel ein Ständchen im Marilyn-Monroe-Stil vor.

Doch das soll nicht die einzige Überraschung sein. Für Mörtels Party war eine Stripperin geplant – und dabei bleibt's. Da Richard seine schlanke Wendy rauskickte, erscheint nun ihre pfundige Variante, die Mörtel ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Um da noch eins draufzulegen, muss Dani Kennedy Gas geben und intoniert nicht nur „Diamonds are a girls best friend“, sondern natürlich auch noch das von Marilyn im Original gehauchte, von Dani dann doch eher gestöhnte „Happy Birthday“. Mörtel gefällt's, Kater Uli kann mit dem Katzengesang nichts anfangen: „Dieter Bohlen hätte nach den ersten Sekunden aufgrund von Ohrenschmerzen abgebrochen“.

Mir reichts 

Besser singen kann definitiv der als nächster erscheinende Lucas Cordalis. Er beweist es nur nicht, lässt lieber das Playback-Band zu „Viva la Noche“ laufen. Doch das stört niemanden, es wird ausgelassen getanzt. Die Stimmung ist am Höhepunkt. Das kann nicht mehr getoppt werden. Außer es gäbe noch einen Überraschungsgast. Wer hat den Künstler vermittelt und will nun auch gratulieren kommen? Stimmt: Lord Helmchen Helmut Werner erscheint. Zumindest das, was von ihm übrig ist. Und der sorgt für ordentlich Zündstoff, scheint mit Dani und vor allem Bambi noch einige Rechnungen offen zu haben. Und so fallen in den Dialogen Sätze wie: „Du bist zu Richard ein Arschloch gewesen und bist es heute noch“ oder „Jetzt kannst gar nicht mehr den Hansi Hinterseer doublen“ und „Eine Nina Bruckner ist ein Niemand“. Mörtel fasst alles mit „Mir reichts, ich geh schlafen. Ich hör mir euren Scheiß nicht mehr länger an“ zusammen. Es kracht also nochmal ordentlich bei „Die Lugners“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.