Millionäre wollen nicht einsam bleiben

Millionär sucht Frau

Millionäre wollen nicht einsam bleiben

Roger I ist 26 Jahre alt, Chef der Excalibur City im nördlichsten Österreich, mit zwei Millionen Euro Wochenumsatz. Er ist „auch aus Prinzip bis jetzt Single geblieben“ und „möchte nicht, dass jede Frau auf mich steht“.

Christian (48) hat eine Software-Firma, ist Unternehmer und Berater mit Luxusbleibe am Züricher See. „Frauen sind das Schönste, was wir haben“, weiß er. Wieso er dann noch keine hat? „Anspruchsdenken und zu viele Möglichkeiten“ standen dem bisher im Wege.

Roger II (40) ist Marketing-Experte, Vortragsredner („mindestens an 150 Tagen im Jahr“) und Berater, Harley-Fan, vom Typ her einsamer Wolf. Alle drei scheinen, wie es Christian formuliert, zu glauben: „Es liegt nicht an uns, auszuwählen. Wir werden gewählt.“

Für die Wahlwerbung stellt ihnen PULS 4 Sendeplatz am Hauptabend zur Verfügung. Johanna Setzer moderiert anpreisend, aber relativ sachlich. Man erlebt Männer mit unterschiedlichen Sympathiewerten. Wäre das im Fernsehen möglich, könnte man ihre Millionen gewiss riechen.

Die interessanteste Frage wird allerdings nicht gestellt: Wieso glauben die Herren, dass sie in dieser mehrteiligen TV-Annonce – zutreffend als „Dokusoap“ bezeichnet – die Richtige finden? Ihnen geht’s doch offenbar nicht um Fleischbeschau, sondern um Partnerschaft.

Autor: Karl Löbl
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.