Sonderthema:
Raab: Highlights seiner Karriere

Großer Entertainer tritt ab

Raab: Highlights seiner Karriere

Mit dem Abgang von Stefan Raab geht wirklich eine TV-Ära zu Ende. Am 16. Dezember stand er zum letzten Mal für seine Kult-Show TV total vor der Kamera, am 18. Dezember feiert er bei einer allerletzten Ausgabe von Schlag den Raab seinen endgültigen Abgang aus dem Fernsehen.

Großer Entertainer
Einst fing Stefan Raab in den Neunzigern ganz klein beim Musiksender VIVA als Moderator der Sendung Vivasion an, doch schnell erkannte man das große Unterhaltungspotential des damaligen Newcomers. Von da an ging es für Stefan Raab stetig bergauf und zahlreiche eigene TV-Shows und die Gründung seiner eigenen Produktionsfirma RaabTV folgten. Der Entertainer wird im Fernsehen eine große Lücke hinterlassen, doch wir wollen noch einmal auf die Highlights seiner Karriere zurückblicken.

  • 1993 - 1998 moderierte er auf VIVA die Sendung Vivasion. Raabs Einstieg ins TV-Geschäft.
  • 1996: Goldene Schallplatte für Hier kommt die Maus.
  • 1997 bekommt Raab den Echo als bester nationaler Produzent des Jahres für sein Album Schlimmer Finger.
  • 1998 komponierte er für Guildo Horn den Song Guildo Hat Euch Lieb, mit dem Horn beim ESC den siebten Platz machte.
  • 1998: Raab gründet das Unternehmen Raab TV, eine Tochter von Brainpool.
  • seit 1999 moderiert Stefan Raab TV total.
  • 1999: Maschendrahtzahn wird mit Dreifach-Gold ausgezeichnet.
  • 2000 nahm er mit dem Lied Wadde hadde dudde da? am ESC teil und belegte damit den fünften Platz.
  • 2001: Raab boxt gegen Regina Halmich. Sie zertrümmerte ihm die Nase.
  • 2002 trat Raab im Eisschnelllauf gegen die Olympiasiegerin Claudia Pechstein an. Er gewann, aber auch nur wegen seiner 900 Meter Vorsprung.
  • 2003: Als Raab bei Wetten, dass..? anbot, in einem Wok die Bob-Bahn hinunterzufahren, war die TV total - Wok-WM geboren.
  • 2003/2004 veranstaltete Raab die Casting-Show SSDSGPS - Stefan Raab sucht den Super-Grand-Prix-Star und schickte Max Mutzke zum ESC. Für das Format erhielt Raab im darauffolgenden Jahr den Adolf-Grimme-Preis.
  • 2004: Das große TV total Turmspringen wird ins Leben gerufen.
  • 2005 erfindet Raab den Bundesvision Song Contest.
  • 2006 läuft das erste Mal Schlag den Raab.
  • 2007 boxt Raab wieder gegen Regina Halmich.
  • 2007: Schlag den Raab wird mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.
  • 2008: Schlag den Raab bekommt die Goldene Kamera.
  • 2009 wird Raab beim Deutschen Eisfußball-Pokal mit drei Toren Torschützenkönig.
  • 2010 castet er bei Unser Star für Oslo Lena Meyer-Landrut, die dann auch tatsächlich den ESC gewinnt.
  • 2013 moderiert er das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück.
  • 17. Juni 2015: Raab kündigt an, sich aus dem TV zurückzuziehen.
  • 16. Dezember 2015 wird das letzte Mal TV total ausgestrahlt & Stefan Raab verdrückt beim Abschied sogar ein Tränchen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum