Sonderthema:
Raab: So feierte er seinen TV-Abschied

Party mit Mitarbeitern

Raab: So feierte er seinen TV-Abschied

Seine letzte Show TV total wollte Stefan Raab noch einmal ordentlich mit seinen Mitarbeitern feiern. Denn auch die sind traurig, dass ihr Chef nach so vielen Jahren seine Fernseh-Schuhe an den Nagel hängt und wollten ein letztes Mal mit ihm auf seine grandiose Karriere anstoßen. Nachdem um 19 Uhr der allerletzte Vorhang fiel, ging es für alle in die Stammkneipe Werkshase.

Keine Mega-Party
Eine Mega-Party wollte Raab aber dann doch nicht feiern, sondern lieber entspannt seinen Abschied begießen. Das Lokal wurde durch ein Partyzelt erweitert und der Entertainer schlich sich heimlich vom Studio hinein. "Stefan wirkte sehr ruhig. Er hat nicht den Partykönig raushängen lassen, drängte sich nicht in den Mittelpunkt. Er benahm sich eher wie ein normaler Mitarbeiter", berichtete ein Augenzeuge der Bild-Zeitung.

Wartende Fans

Auch die Fans wollten noch einen Blick auf den Moderator werfen und warteten im Regen vor der Kneipe. Weil die Leute sich nicht daran halten wollten, 20 Meter Abstand zu wahren, wurde schließlich um dreiviertel neun die Polizei verständigt. "Das ist öffentliches Gelände. Stefan Raab ist eine öffentliche Person", konnten die Beamten auch nichts gegen die Fanmeute unternehmen.

Ende um 1.15 Uhr
Um 1.15 Uhr soll die Party schließlich zu Ende gegangen sein, denn einige Mitarbeiter sind wegen des überraschenden TV-Aus noch immer sauer auf Raab und boykottierten die Abschiedsfeier.

Letzte Show
Heute (18. Dezember) läuft noch einmal Schlag den Raab, danach müssen wir wohl oder übel für immer auf den Entertainer verzichten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.