Rapp gibt ORF einen Korb

Absage

Rapp gibt ORF einen Korb

„Es war keine leichte Entscheidung, aber jetzt habe ich sie getroffen“, verkündet Peter Rapp auf seiner Homepage und erklärt, warum er sich am 24. 12. beim „Licht ins Dunkel“-Spendenmarathon nicht an ein Telefon setzen wird.

Nach jahrelanger Moderation dieser Sendung (Anm.: Der ORF entschied, dass er heuer nicht mehr in der Rolle des Gastgebers zu sehen sein wird) sollte sich der Entertainer nun an ein Telefon setzen und zusehen, wie andere durch „seine“ Sendung führen.

Vertrauenssache
„Der entscheidende Grund ist der Zeitfaktor und der Unsicherheitsfaktor, wie mein Erscheinen ‚verkauft‘ wird, ist zu groß“, teilt Rapp mit. „Ich werde am 24. Dezember tagsüber ein, zwei Behinderten-Einrichtungen besuchen, die mir am Herzen liegen.“

Autor: (cor)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung