Stefan Raab verteidigt 3 Millionen

Schlag den Raab

Stefan Raab verteidigt 3 Millionen

Stefan Raab ist nicht zu stoppen: Obwohl Teilnehmer Stephen Dürr nach einem Unfall bei den Proben fast für immer gelähmt geblieben wäre: Stephan Raab wird das TV total-Turmspringen kommende Woche nicht absagen. Erst diesen Samstag verteidigte er in seiner TV-Show Schlag den Raab den Jackpot von drei Millionen Euro. Kandidat Tischler Mario konnte nur bei zwei Spielen punkten, blieb aber unverletzt.

Raab erneut ungeschlagen
In insgesamt 15 Spielen trat Mario gegen TV-Moderator Raab an, wie immer stand eine Mischung aus Geschicklichkeitsspielen, Denksportaufgaben und kraftbetonten Auseinandersetzungen auf dem Programm. Beim ersten Spiel sollten mit Flaschenverschlüssen auf den Hals gestellte Plastikflaschen umgeschnippst werden – die Runde ging an Mario. Auch bei Spiel fünf, dem "Hochseilgarten" gelang es dem gelernten Tischler, Showmaster Raab zu übertrumpfen.

3,5-Millionen-Jackpot'
Bei den restlichen triumphierte Raab, sein Kandidat konnte die erhoffte Gewinnsumme von drei Millionen Euro nicht mit nach Hause nehmen. Damit steigt der Jackpot erneut um 500.000 Euro und der nächste Gegner des mittlerweile 6-fach Gastgebers kann um stattliche 3,5 Millionen kämpfen! Alles in allem: Ein unterhaltsamer Abend – die Show am kommenden Samstag wird aber mit Sicherheit gefährlicher.

Diashow Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

1 / 12

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.