Aus für Kult-Serie?

Simpsons: Ultimatum des Senders beendet

Der US-Sender Fox will mit allen Mitteln Stärke demonstrieren bei den Gehaltsverhandlungen mit den Simpsons-Synchronsprechern.

Unnachgiebig
Die TV-Bosse wollen keinen Zentimeter von ihren Vorschlägen weichen. Jetzt haben sie ein Ultimatum gestellt, um das Thema ein für alle Mal vom Tisch zu kriegen: Entweder die Sprecher gehen darauf ein, oder die gelbe Serie ist Geschichte! Das heißt für die Sprecher Gehaltseinbußen von bis zu 45% hinnehmen.

Keine Verhandlungen
Auf den Gegenvorschlag stiegen die Fox-Leute nicht ein. Die Synchronsprecher um Dan Castellaneta (Homer), Julie Kavner (Marge), Nancy Cartwright (Bart) und Yeardley Smith (Lisa) hatten angeboten, 30% weniger anzunehmen, wenn sie im Gegenzug eine kleine Beteiligung am riesigen Merchandise-Gewinn erhalten würden. Einige Crew-Mitglieder, darunter die Produzenten seien schon auf die neuen Verträge eingegangen, heißt es.

Das Ende naht
Wie bekannt wurde, soll die 23. Staffel übrigens die letzte der gelben Familie sein. Die Verhandlungen drehen sich also nur um diese letzte, finale Staffel. Man kann davon ausgehen, dass sich jeder der Beteiligten ein anständiges, knalliges Finale der Simpsons wünscht. Doch zu welchem Preis?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.